16.11.2020

ABO Wind: Bis zu 550.00 Aktien werden institutionellen Investoren zur Zeichnung angeboten; Preis 29,50 bis 31 Euro

Zusätzliche Finanzmittel dienen verstärkter Errichtung großer Wind- und Solarparks


Die ABO Wind AG hat weitere Einzelheiten ihrer am 11. November 2020 angekündigten Kapitalerhöhung festgelegt. Der Aufsichtsrat der ABO Wind AG hat heute dem Vorstandsbeschluss zugestimmt, das Grundkapital der Gesellschaft durch die Ausgabe von bis zu 550.000 neuen Aktien um bis zu nominal 550.000 Euro zu erhöhen. Das die Emission begleitende Frankfurter Bankhaus Metzler wird die Aktien kurzfristig ausgewählten institutionellen Investoren in einer prospektfreien Privatplatzierung zum Erwerb anbieten. Der endgültige Platzierungspreis wird in einem sogenannten Bookbuilding-Verfahren innerhalb einer Spanne zwischen 29,50 bis 31 Euro ermittelt. Im Falle einer Vollplatzierung wird der Bruttoemissionserlös 16 Millionen Euro übersteigen.

"Damit wächst unser Eigenkapital zum Jahresende auf voraussichtlich rund 140 Millionen Euro", sagt Vorstand Dr. Karsten Schlageter. ABO Wind legt Wert auf eine starke finanzielle Basis und eine Eigenkapitalquote von mindestens 40 Prozent. Künftig möchte das stetig wachsende Unternehmen verstärkt auch große Wind- und Solarparks mit zum Teil mehr als hundert Megawatt Leistung als Generalunternehmer selbst schlüsselfertig errichten. Den Bestand an in der Entwicklung befindlichen Projekten in weltweit 16 Ländern hat ABO Wind auf mehr als zwölf Gigawatt ausgeweitet. In den vergangenen drei Jahren waren einige große Projekte unter anderem in Spanien und Finnland bereits im Entwicklungsstadium veräußert worden. Vorstand Dr. Schlageter: "Das waren für uns gute Geschäfte. Doch unser Ziel ist es, bei möglichst vielen Projekten und in allen Ländern die Wertschöpfungskette voll auszuschöpfen und Wind- und Solarparks regelmäßig selbst ans Netz zu bringen."

Mit der geplanten Kapitalerhöhung wächst der Streubesitz an der ABO Wind-Aktie auf bis zu 38 Prozent. Das sollte den Handel mit der ABO Wind-Aktie weiter beleben. Am 1. April 2020 wurde die Aktie in den Frankfurter Xetra-Handel aufgenommen, was die Handelbarkeit insbesondere für institutionelle Anleger bereits deutlich verbessert hat. Die Familien der beiden Unternehmensgründer, Dr. Jochen Ahn und Matthias Bockholt, haben erklärt, dauerhaft die Mehrheit der Anteile halten zu wollen. Im Falle einer Vollplatzierung sinkt ihr Anteil durch die laufende Kapitalerhöhung auf 52 Prozent. Weitere rund zehn Prozent hält die Frankfurter Mainova AG.

www.green-bonds.com
Logo:
© ABO Wind AG



02.06.2021

Photon Energy erhält „sehr gut“ Bewertung von Nachhaltigkeits-Ratingagentur imug | rating

imug | rating bewertet die Nachhaltigkeitsleistung des Unternehmens als „sehr gut“ mit 75 von 100 Punkten

Photon Energy N.V. (WSE&PSE: PEN, FSX: A1T9KW), ein in Amsterdam ansässiges Unternehmen für erneuerbare Energien, das weltweit Lösungen für Solarenergie und sauberes Wasser anbietet, hat sein erstes Nachhaltigkeitsrating erhalten und wurde von imug | rating, einer unabhängigen Ratingagentur,... [mehr]


31.05.2021

Greencells stärkt Geschäft mit 7,5 Mio. Euro Projekt-Kreditlinie von Euler Hermes

Greencells GmbH, ein weltweit agierender EPC- und O&M-Dienstleister für Utility-Scale-Solarkraftwerke, gehört zu den Unternehmen, die sich auf dem Höhepunkt der COVID-19-Krise im Jahr 2020 eine Kreditlinie des Kreditversicherungsriesen Euler Hermes gesichert haben. Trotz der durch die... [mehr]


28.05.2021

Clearvise: Umsatz steigt in 2020 um 10,2% auf 36,5 Mio. Euro, Konzern-EBITDA erhöht sich auf 27,3 Mio. Euro

Strategische Neuausrichtung schafft Voraussetzungen für weiteres Wachstum

Die clearvise AG ein unabhängiger Stromproduzent aus erneuerbaren Energien mit einem diversifizierten, europäischen Anlagenportfolio, veröffentlicht vorläufige Zahlen für 2020 und verzeichnet einen gesteigerten Konzernumsatz sowie ein höheres Konzern-EBITDA. Derzeit betreibt die clearvise AG ein... [mehr]


24.05.2021

Veganz Group AG beschließt öffentliches Angebot neuer Vorzugsaktien nicht weiterzuverfolgen

Der Vorstand der Veganz Group AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, das öffentliche Angebot von 118.518 Stück neuen auf den Inhaber lautenden nennbetragslosen und stimmrechtslosen Vorzugsaktien nicht weiterzuverfolgen, da institutionelle Investoren eine große Nachfrage nach neuen... [mehr]


19.05.2021

Nordex: Energiequelle erteilt der Nordex Group weiteren Auftrag über 45,6 MW in Finnland

Der internationale Windparkentwickler Energiequelle hat die Nordex Group erneut mit der Lieferung und Errichtung von Turbinen in Finnland beauftragt. Für das 45,6-MW-Projekt "Lumivaara" liefert die Nordex Group ab Mitte 2023 acht Turbinen des Typs N163/5.X. Der Auftrag umfasst zudem... [mehr]


18.05.2021

hep global GmbH: erfolgreiche Vollplatzierung des 6,50% Green Bonds 2021/2026 im Volumen von 25 Mio. Euro

Die hep global GmbH, ein internationaler Spezialist für die Entwicklung, Realisierung und Betriebsführung von Photovoltaik-Projekten sowie über Tochtergesellschaften Investment-Manager für Solar-Fonds, hat das öffentliche Angebot für ihren 6,50% Green Bond 2021/2026 (ISIN: DE000A3H3JV5) erfolgreich... [mehr]


17.05.2021

NN IP: Studie zeigt - Skandinavische und niederländische Anleger sehr auf Green Bonds fokussiert

Fast die Hälfte (45%) der Investoren bevorzugen Green Bonds als festverzinsliche Impact-Investments und 81% der Pensionsfonds investieren bereits in sie

Der internationale Markt für grüne Anleihen ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen, wobei Europa eine Vorreiterrolle spielt. Innerhalb Europas werden skandinavische und niederländische Investoren oft als fortschrittlich in Bezug auf die Förderung von Green Bonds wahrgenommen. Wenn das stimmt,... [mehr]


14.05.2021

ENCAVIS bestätigt nach dem ersten Quartal die Prognose 2021e

Der im MDAX notierte Hamburger Wind- und Solarparkbetreiber Encavis AG (ISIN: DE0006095003, Prime Standard, Börsenkürzel: ECV) wächst weiterhin wie geplant und erhöhte seine eigenen Stromerzeugungskapazitäten im Q1/2021 gegenüber dem Vorjahresquartal um mehr als 40% auf aktuell 1,8 Gigawatt (GW)... [mehr]


12.05.2021

Encavis AG wächst im Windsegment in Nordeuropa

Der MDAX-notierte Wind- und Solarparkbetreiber Encavis AG (Prime Standard, ISIN: DE0006095003, Börsenkürzel: ECV) setzt seinen Wachstumskurs auch im Jahr 2021 fort. Mit dem Erwerb des bereits in Betrieb befindlichen Windparks Paltusmäki vergrößert Encavis nicht nur die eigenen Erzeugungskapazitäten... [mehr]


12.05.2021

M&G: Nachhaltige Investitionen in Private Markets holen auf

Die Welt macht zaghafte Schritte in Richtung Normalität, und Investoren, Regierungen, Unternehmen und Einzelpersonen auf der ganzen Welt sprechen darüber, was sie tun können, um „gestärkt aus der Gesundheits- und Wirtschaftskrise hervorzugehen“ – eine zunehmend vertraute Phrase. Investoren spielen... [mehr]


Anzeige