22.11.2020

Green City platzziert Anleihe im Volumen von 2,2 Mio. Euro, Kupon 4,50% p.a.


Die 20. Solar-Anleihe des Münchner Energie- und Verkehrswendeunternehmens Green City wurde in nur 12 Stunden das Emissionsvolumen von 2,2 Mio. Euro gezeichnet. Mit der neuen sachwertorientierten Anleihe „Green City Solarpark2020“ finanziert das Münchner Unternehmen mitunter die Entwicklung, den Bau und den Betrieb von zwei Solarparks in Sachsen.

Über 20 Jahre ist es her, dass Green City mit dem „Solarpark 2000“, der damals weltgrößten Bürgerbeteiligung, einen Grundstein für die Energiewende in Deutschland legte. Seitdem hat Green City rund 500 Millionen Euro in Erneuerbare Energien investiert und mehr als 280 Solarkraftwerke mit einer Gesamtleistung von 105 MWp realisiert. Der „Green City Solarpark2020” knüpft an diese Erfolgsgeschichte an.

Zuschläge bei Innovationsausschreibung bilden Basis für Kapitalprodukt

Im Herbst erhielt Green City bei der ersten Innovationsausschreibung der Bundesnetzagentur insgesamt fünf Zuschläge im Solarbereich. Zwei der Projekte bilden nun die Grundlage für die Anleihe „Green City Solarpark2020“: Der Solarpark im sächsischen Priestewitz mit einer Leistung von 10 MWp, der mit einem Speicher ausgerüstet wird und der etwas kleinere Solarpark Schönfeld mit einer Leistung von 3,2 MWp, der wie der große Schwesterpark gemeinsam mit einem Kooperationspartner umgesetzt wird.

„Green City Solarpark2020” ist das 20. PV-Kapitalprodukt aus dem Hause Green City

Der „Green City Solarpark2020” ist bereits das 20. Kapitalprodukt, bei dem Green City auf Sonnenenergie setzt. „Wir zeigen mit der Solarpark-Anleihe deutlich, wo unsere Wurzeln liegen und setzen eine erfolgreiche Tradition fort,“ so Green City AG-Vorstand Jens Mühlhaus. Dass die Anleihe nach nur kürzester Zeit voll platziert war, bewertet Mühlhaus so: „Der Handlungsdruck könnte größer nicht sein: Unsere Anlegerinnen und Anleger wissen, dass es keine Zeit zu verlieren gilt, um die Klimakrise noch abzuwenden.”

Das Emissionsvolumen des neuen Kapitalproduktes beträgt 2,2 Mio. Euro, der Zinssatz 4,50% pro Jahr. 
Die Laufzeit des „Green City Solarpark 2020“ beträgt 10 Jahre, der Zinslauf beginnt ab dem 01.10.2021.

Über die Green City AG: Lebenswerte Städte schaffen

Durch die Beschleunigung der Energie- und Verkehrswende verbessert Green City die Lebensqualität in Städten und Kommunen. Als Tochter des Umweltschutzvereins Green City e.V. leistet die Green City AG einen maßgeblichen Beitrag für eine ressourcenunabhängige und klimafreundliche Energieversorgung durch 100% Erneuerbare Energien sowie den schnellstmöglichen Übergang in das Zeitalter der Elektromobilität. Um die Energie- und Verkehrswende in die Tat umzusetzen, konzentriert sich das Unternehmen auf die Geschäftsfelder Renewables, Power, Finance, Drive und Experience. Für ihre hohen Nachhaltigkeitsstandards wurde die Green City AG u.a. mit dem Europäischen Solarpreis 2017, dem Sustainability Award, dem TÜV-Siegel „Wegbereiter der Energiewende“, dem Energy Globe Award sowie dem Best Community Award ausgezeichnet. Die Nachhaltigkeits-Ratingagentur oekom research bewertet die Green City AG außerdem mit dem Prime-Status B+.

www.green-bonds.com
Foto: Jens Mühlhaus, Green City AG
© Tobias Hase



27.01.2021

Anleihe-Investoren riskieren Opfer von falsch etikettierten Green Bonds zu werden

Die Nachfrage nach Green Bonds ist in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen. Die weltweiten Emissionen haben sich von nur 38 Mrd. USD im Jahr 2015 auf 226 Mrd. USD im letzten Jahr versechsfacht. Im dritten Quartal des vergangenen Jahres erreichten die Emissionen laut Bloomberg einen Rekordwert... [mehr]


27.01.2021

BNY Mellon Investment Management: Rekordjahr für Impact-Emissionen - mögliche Wiederholung in 2021

Im vergangenen Jahr wurde ein Rekordvolumen von 500 Mrd. USD an Impact Bonds am Markt emittiert. Das bedeutet einen Anstieg von 60 % gegenüber den 313 Mrd. USD im Jahr 2019. Dieser Anstieg könnte sich 2021 leicht wiederholen, was den Gesamtmarkt bis Ende des Jahres auf fast 2 Billionen US-Dollar... [mehr]


27.01.2021

ENCAVIS baut ihre Beteiligung am Solarparkportfolio in den Niederlanden aus

Der SDAX-notierte Wind- und Solarparkbetreiber Encavis AG (ISIN: DE0006095003, Börsenkürzel: ECV), erwirbt im Rahmen der Strategie ">> Fast Forward 2025" weitere Minderheitsanteile (19,99%) des Solarparks Budel in der Nähe der Stadt Eindhoven in der Provinz Nordbrabant in den... [mehr]


25.01.2021

Photon Energy sichert langfristige Projektfinanzierung für weitere 14.1 MWp in Ungarn

Finanzierung von zehn METÁR-lizenzierten Kraftwerken mit einer Gesamtleistung von 14,1 MWp am Standort Püspökladány wurde mit der CIB Bank abgeschlossen

Photon Energy hat mit der ungarischen CIB Bank einen zweiten langfristigen Finanzierungsvertrag auf Projektebene für zehn seiner Photovoltaik (PV)-Kraftwerke in Ungarn abgeschlossen. Das zu refinanzierende Portfolio umfasst zehn METÁR-lizenzierte PV-Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 14,1 MWp... [mehr]


21.01.2021

Greencells Group unterzeichnet Entwicklungskooperation über 237 MWp Solar in Italien und den Niederlanden mit Blue Elephant Energy

Die Greencells Group, ein weltweit agierender Dienstleister für Planung, Bau und Wartung von Utility-Scale-Solarkraftwerken, und der Hamburger Solar- und Windparkbetreiber Blue Elephant Energy AG (BEE) haben eine gemeinsame Entwicklungskooperation über ein Solarparkportfolio mit einer geplanten... [mehr]


21.01.2021

Photon Energy beteiligt sich an Lerta in Polen

Photon Energy N.V. (WSE&PSE: PEN, FSX: A1T9KW), ein in Amsterdam ansässiges Unternehmen für erneuerbare Energien, das weltweit Solarenergie- und Wasseraufbereitungslösungen anbietet, freut sich, eine strategische Partnerschaft mit Lerta, einem polnischen Energieunternehmen der nächsten... [mehr]


21.01.2021

reconcept GmbH: Aufstockung des Green Bond I geplant

Die reconcept GmbH, Anbieter und Asset-Manager nachhaltiger Geldanlagen sowie Projektentwickler im Bereich Erneuerbare Energien, blickt sehr zuversichtlich in das Jahr 2021 - gestärkt durch den anhaltenden weltweiten Trend zur Green Economy und mit einem außergewöhnlich starkem Geschäftsjahr 2020... [mehr]


21.01.2021

SFC Energy erhält größten Einzelauftrag - Toyota Tsusho bestellt 135 EFOY Pro Brennstoffzellen für Smart-Traffic-Anwendungen

Toyota Tsusho bestellt 135 EFOY Pro Brennstoffzellen zur Ausrüstung semi-stationärer LED-Verkehrsleitanlagen für einen japanischen Kunden

Die SFC Energy AG (F3C:DE, ISIN: DE0007568578), ein führender internationaler Anbieter von Wasserstoff- und Direktmethanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, gewinnt einen großvolumigen Auftrag durch ihren japanischen Vertriebspartner, die Toyota Tsusho... [mehr]


18.01.2021

Nachhaltigkeit Fehlanzeige: Zehn Prozent der größten nachhaltigen Investment-Grade-Unternehmensanleihen verfehlen NN IP-Standard

NN IP-Analyse unterstreicht die Bedeutung eigener Nachhaltigkeitskriterien von Asset Managern

Die Europäische Union wird in diesem Jahr eine der bisher wichtigsten Maßnahmen ergreifen, um die Bedeutung von Nachhaltigkeit zu konkretisieren bzw. durch ein Regelwerk (EU-Taxonomie) zu definieren. Die EU-Taxonomie wird festlegen, welche wirtschaftlichen Aktivitäten als „nachhaltig“ oder „grün“... [mehr]


12.01.2021

HIAG gründet mit aventron Joint Venture zur Produktion von Solarstrom

HIAG und aventron gründen das Joint Venture HIAG Solar mit dem Ziel, die Solarstromproduktion auf den Liegenschaften im HIAG-Immobilienportfolio langfristig auszubauen. HIAG hält 49%, aventron 51% an der HIAG Solar AG. Mit einer geplanten Modulfäche von rund 65'000 m2 und rund 10 MWp Leistung will... [mehr]


News 1 bis 10 von 468
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige