08.12.2020

Greencells GmbH platziert erfolgreich 1. Tranche des besicherten Green Bond im Volumen von 15 Mio. Euro

Greencells schließt EPC-Vertrag mit Nordic Solar für ein 38,5-MWp-Photovoltaik-Portfolio in Polen ab


Die Greencells GmbH, ein weltweit agierender EPC- und O&M-Dienstleister für Utility-Scale-Solarkraftwerke, konnte während des Angebotszeitraums für ihren besicherten 6,50% Green Bond 2020/2025 (ISIN: DE000A289YQ5) eine 1. Tranche im Volumen von 15 Mio. Euro platzieren. Mit dem Emissionserlös soll das erfolgreiche Wachstum nochmals beschleunigt werden. Deshalb sind u. a. der Erwerb fast baureifer Projektrechte und - in Ergänzung zu Eigenmitteln - der Ausbau des Projektentwicklungsgeschäfts der Schwestergesellschaft geplant. Mit dem aktuellen Volumen der Anleihemittel könnten während der Anleihelaufzeit bereits mindestens 600 MWp neuer Projekte bis zur Baureife entwickelt und damit ca. 230.000 bis 260.000 Haushalte mit grünem Strom versorgt werden. Die Greencells GmbH beabsichtigt, in den nächsten Monaten in Abhängigkeit vom Marktumfeld weitere Privatplatzierungen bis zur Vollplatzierung im Volumen von 25 Mio. Euro durchzuführen. Der Green Bond soll am 9. Dezember 2020 in den Handel im Freiverkehr (Quotation Board) der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen werden. Die Emission wurde von der DICAMA AG als Financial Advisor und von der ICF BANK AG als Bookrunner begleitet.

"Wir bedanken uns bei allen Investoren für ihr Vertrauen, das sie durch ihre Zeichnung in unser Unternehmen und unsere Wachstumsstrategie setzen. Mit dem aktuellen Platzierungsergebnis von 15 Mio. Euro sind wir als Neuemittent sehr zufrieden - vor allem mit Blick auf das aktuelle Kapitalmarktumfeld", erklärt Andreas Hoffmann, CEO der Greencells GmbH. "Und was uns besonders zuversichtlich für weitere Privatplatzierungen in den kommenden Monaten stimmt: Auch der Kapitalmarkt teilt unsere Meinung, dass unsere eigenen ebenso wie die branchenspezifischen Wachstumsperspektiven im Solarmarkt absolut intakt sind. Deshalb haben uns bereits zahlreiche Investoren Indikationen gegeben, dass sie bei einem wieder etwas ruhigeren Umfeld großes Interesse an einem Investment haben. Dieses anhaltende Interesse sehen wir gemeinsam mit dem Platzierungsergebnis als klaren Auftrag, insbesondere in Europa die Energiewende in Partnerschaft mit unseren Investoren konsequent voran zu treiben. Wir haben gezeigt, dass auch in Corona-Zeiten viele Investoren den Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung mit uns gehen möchten - das war unser Ziel. Wir setzen genau da an, wo es wichtig für das Klima ist: bei Projekten zur erneuerbaren Energieerzeugung auf der Grundlage von Solarenergie, der weltweit günstigsten Energiequelle."

Dr. Peter Vest, CSO der Greencells GmbH: "Wir befinden uns in der komfortablen Lage, dass die Anleihemittel rein der Beschleunigung unseres ohnehin zu erwartenden, weiteren Wachstums dienen. Schließlich verfügen wir schon jetzt über eine sehr starke gesicherte EPC-Pipeline, die in den vergangenen Wochen nochmals um weitere 250 MWp auf 2,05 GWp gewachsen ist und somit einem aus Marktwerten erwartbaren EPC-Umsatz bis 2024 von über 950 Mio. Euro entspricht. In diesem Kontext können wir sehr variabel den geeigneten Finanzierungsmix für die jeweiligen Projekte aufsetzen und haben mit dem Green Bond nun ein zusätzliches Instrument, das in seiner Bedeutung auch sicher noch weiter zunehmen wird. Zudem können wir uns weiterhin auf einen langjährig gewachsenen, umfangreichen Kreis von nationalen und internationalen Bankenpartnern stützen."

Zum weiteren Wachstum der Greencells GmbH wird auch die erfolgreiche Partnerschaft mit Nordic Solar in Polen beitragen. Nachdem 2019 bereits ein Photovoltaik-Portfolio von 6 MWp in Nowogard erfolgreich realisiert werden konnte, wurde nun ein EPC-Vertrag für ein 38,5-MWp-Photovoltaik-Portfolio an verschiedenen Standorten in ganz Polen unterschrieben. Die Projekte sollen schrittweise zwischen dem 2. und 4. Quartal 2021 abgeschlossen werden.

Die Greencells GmbH wird sich in den kommenden Jahren vor allem auf den europäischen Markt konzentrieren. Durch das Ergebnis der Präsidentschaftswahl wird sich die USA unter neuer Führung wieder verstärkt dem Klimaschutz hinwenden. Dadurch ergeben sich kurzfristig weitere sehr attraktive Opportunitäten, die das Unternehmen flexibel nutzen wird. Greencells profitiert in den USA von einem eigenen Team vor Ort, das bereits Projekte mit lokalen Partnern erfolgreich umgesetzt hat.

www.green-bonds.com
Foto:
© Greencells



21.01.2021

Greencells Group unterzeichnet Entwicklungskooperation über 237 MWp Solar in Italien und den Niederlanden mit Blue Elephant Energy

Die Greencells Group, ein weltweit agierender Dienstleister für Planung, Bau und Wartung von Utility-Scale-Solarkraftwerken, und der Hamburger Solar- und Windparkbetreiber Blue Elephant Energy AG (BEE) haben eine gemeinsame Entwicklungskooperation über ein Solarparkportfolio mit einer geplanten... [mehr]


21.01.2021

Photon Energy beteiligt sich an Lerta in Polen

Photon Energy N.V. (WSE&PSE: PEN, FSX: A1T9KW), ein in Amsterdam ansässiges Unternehmen für erneuerbare Energien, das weltweit Solarenergie- und Wasseraufbereitungslösungen anbietet, freut sich, eine strategische Partnerschaft mit Lerta, einem polnischen Energieunternehmen der nächsten... [mehr]


21.01.2021

reconcept GmbH: Aufstockung des Green Bond I geplant

Die reconcept GmbH, Anbieter und Asset-Manager nachhaltiger Geldanlagen sowie Projektentwickler im Bereich Erneuerbare Energien, blickt sehr zuversichtlich in das Jahr 2021 - gestärkt durch den anhaltenden weltweiten Trend zur Green Economy und mit einem außergewöhnlich starkem Geschäftsjahr 2020... [mehr]


21.01.2021

SFC Energy erhält größten Einzelauftrag - Toyota Tsusho bestellt 135 EFOY Pro Brennstoffzellen für Smart-Traffic-Anwendungen

Toyota Tsusho bestellt 135 EFOY Pro Brennstoffzellen zur Ausrüstung semi-stationärer LED-Verkehrsleitanlagen für einen japanischen Kunden

Die SFC Energy AG (F3C:DE, ISIN: DE0007568578), ein führender internationaler Anbieter von Wasserstoff- und Direktmethanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, gewinnt einen großvolumigen Auftrag durch ihren japanischen Vertriebspartner, die Toyota Tsusho... [mehr]


18.01.2021

Nachhaltigkeit Fehlanzeige: Zehn Prozent der größten nachhaltigen Investment-Grade-Unternehmensanleihen verfehlen NN IP-Standard

NN IP-Analyse unterstreicht die Bedeutung eigener Nachhaltigkeitskriterien von Asset Managern

Die Europäische Union wird in diesem Jahr eine der bisher wichtigsten Maßnahmen ergreifen, um die Bedeutung von Nachhaltigkeit zu konkretisieren bzw. durch ein Regelwerk (EU-Taxonomie) zu definieren. Die EU-Taxonomie wird festlegen, welche wirtschaftlichen Aktivitäten als „nachhaltig“ oder „grün“... [mehr]


12.01.2021

HIAG gründet mit aventron Joint Venture zur Produktion von Solarstrom

HIAG und aventron gründen das Joint Venture HIAG Solar mit dem Ziel, die Solarstromproduktion auf den Liegenschaften im HIAG-Immobilienportfolio langfristig auszubauen. HIAG hält 49%, aventron 51% an der HIAG Solar AG. Mit einer geplanten Modulfäche von rund 65'000 m2 und rund 10 MWp Leistung will... [mehr]


11.01.2021

Photon Energy startet an der Börse Frankfurt

Photon Energy NV (A1T9KW), ein in Amsterdam ansässiges Unternehmen für erneuerbare Energien, das weltweit Solarenergie- und Wasseraufbereitungslösungen anbietet, freut sich bekannt zu geben, dass nach einem erfolgreichen Antrag der Baader Bank der Handel der Stammaktien des Unternehmens im... [mehr]


11.01.2021

reconcept Green Bond I erreicht geplantes Platzierungsvolumen von 10 Mio. Euro

Folgeanlageprodukt "RE15 EnergieZins 2025" bietet Zinssatz von 4,00% p.a. mit Inflationsschutz

Die reconcept GmbH, Anbieter und Asset-Manager nachhaltiger Geldanlagen sowie Projektentwickler im Bereich Erneuerbare Energien, hat die Emission ihres reconcept Green Bond I (ISIN: DE000A289R82) erfolgreich abgeschlossen. Mit 10 Mio. Euro wurde nun das maximale Volumen platziert. Das Wertpapier... [mehr]


07.01.2021

Nordex erhält Auftrag von wpd über 188 MW in Finnland

Die Nordex Group hat Ende Dezember 2020 einen weiteren Auftrag für Anlagen des Typs N163/5.X der Delta4000-Serie erhalten. wpd hat bei der Nordex Group 33 Turbinen für das 188-MW-Projekt "Karhunnevankangas" in Finnland bestellt. Der Auftrag umfasst auch einen Premium-Service der Anlagen... [mehr]


05.01.2021

PNE AG hat weitere Stromabnahmeverträgen (PPA) für Betreiber vermittelt

Die PNE AG hat ihre Positionierung im Vermittlungsgeschäft von Stromabnahmeverträgen (Power Purchase Agreements - PPA) noch in 2020 erneut weiter ausgebaut. Mit einem zusätzlichen Volumen von rund 300 Gigawattstunden (GWh) konnte PNE ihr bislang vermitteltes PPA-Volumen auf über 140 MW installierte... [mehr]


News 1 bis 10 von 464
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige