30.12.2020

Energiekontor veräußert Solarpark Höttingen an die 7C Solarparken

Leistung reicht umgerechnet für rund 3.000 Haushalte


Die Energiekontor AG hat den Solarpark Höttingen mit einer Gesamtleistung von rund 8,3 MW an die 7C Solarparken AG verkauft. Der Solarpark liegt in der gleichnamigen Gemeinde im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen rund 40 km südlich von Nürnberg und wurde am 18.12.2020 in Betrieb genommen. Der Solarpark Höttingen hatte an der EEG-Ausschreibung vom 1.12.2019 erfolgreich teilgenommen und sich damit die relativ attraktive Vergütung des damaligen Ausschreibungstermins gesichert. Zukünftig soll er durchschnittlich rund 9,1 Mio. Kilowattstunden p. a. generieren. Diese Strommenge reicht rechnerisch aus, um den Bedarf von ca. 3.000 deutschen Haushalten zu decken.

Ein Novum ist die Länge der Finanzierungslaufzeit des Solarparks. Erstmalig wurde eine Finanzierung über 23 Jahre (und nicht wie üblich über 20 Jahre) abgeschlossen.

Peter Szabo, Vorstandsvorsitzender der Energiekontor AG, ist zufrieden: "Der Verkaufsprozess des Solarparks verlief partnerschaftlich, professionell und hocheffizient. Die Entwicklung von Solarparks spielt für Energiekontor eine zunehmend wichtigere Rolle. Allein im laufenden Jahr haben wir vier Solarparks verkauft. Die Aussichten sind sehr vielversprechend, da sich eine große Anzahl von Solarprojekten in unserer Entwicklungs-Pipeline befindet."

Steven De Proost, CEO der 7C Solarparken AG, kommentiert: "Mit dem Kauf des Solarparks Höttingen erhöhen wir unser IPP Portfolio auf 265 MWp. Wir haben uns für diese renditestarke Anlage in Bayern entschieden, da sie von dem renommierten Entwickler Energiekontor geplant wurde und bei ihr hocheffiziente Komponenten (Longi Module, Huawei Wechselrichter) zum Einsatz kommen."

Über die Energiekontor AG
Eine solide Geschäftspolitik und viel Erfahrung in Sachen Erneuerbare Energien: Dafür steht Energiekontor seit 30 Jahren. 1990 in Bremerhaven gegründet, zählt das Unternehmen zu den Pionieren der Branche und ist heute einer der führenden deutschen Projektentwickler. Das Kerngeschäft erstreckt sich von der Planung über den Bau bis hin zur Betriebsführung von Windparks im In- und Ausland und wurde 2010 um den Bereich Solarenergie erweitert. Darüber hinaus betreibt Energiekontor Wind- und Solarparks mit einer Nennleistung von knapp 280 Megawatt im eigenen Bestand. Auch wirtschaftlich möchte die Energiekontor AG eine Pionierrolle einnehmen und in allen Zielmärkten schnellstmöglich die ersten Wind- und Solarparks unabhängig von staatlichen Förderungen zu Marktpreisen realisieren.

Neben dem Firmensitz in Bremen unterhält Energiekontor Büros in Bremerhaven, Hagen im Bremischen, Aachen, Augsburg, Bernau bei Berlin und Potsdam. Außerdem ist das Unternehmen mit Niederlassungen in England (Leeds), Schottland (Edinburgh, Glasgow), Portugal (Lissabon), USA (Austin/Texas und Rapid City/South Dakota) und Frankreich (Toulouse, Rouen) vertreten.

Die stolze Bilanz seit Firmengründung: 126 realisierte Windparks und elf Solarparks mit einer Gesamtleistung von über 1 Gigawatt. Das entspricht einem Investitionsvolumen von rund 1,7 Mrd. Euro.

Das Unternehmen ging am 25. Mai 2000 an die Börse. Die Aktie der Energiekontor AG (WKN 531350 / ISIN DE0005313506) ist im General Standard der Deutschen Börse in Frankfurt gelistet und kann an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt werden.

www.green-bonds.com
Foto:
© Energiekontor



01.12.2020

Nordex SE: Neue Betonturmfertigung der Nordex Group in Spanien geht in Betrieb

Nach nur vier Monaten Bauzeit hat die Nordex Group ihre neue mobile Betonturmfertigung in Spanien in Betrieb genommen. In Motilla del Palancar, in Kastilien-La Mancha, entstand auf einem 120 Hektar großen Areal eine Fertigungsstätte für Betontürme. Bereits im September 2020 hatte die Nordex Group... [mehr]


01.12.2020

Starke Investorennachfrage für grüne Anleihen von CTP: Eine Milliarde Euro in zwei Monaten

CTP, eines der fünf führenden europäischen Logistik-Immobilienunternehmen sowie größter Eigentümer und Entwickler von Logistikimmobilien in Zentral- und Osteuropa (CEE), begibt erfolgreich eine zweite grüne Anleihe („Green Bond“) über 400 Millionen Euro. Im Oktober hatte CTP einen ersten Green Bond... [mehr]


27.11.2020

PNE AG startet Bau von zwei weiteren Windparks mit 59 MW in Polen

Erfolgreiches Engagement in Polen wird fortgesetzt, weiterer Beitrag zum Klimaschutz und Ausbau der Windenergie

Die international in der Entwicklung und im Betrieb von Projekten der Erneuerbaren Energien tätige PNE-Gruppe startet mit dem Bau von zwei weiteren Windparks in Polen. Diese Projekte werden über eine Nennleistung von insgesamt rund 59 MW verfügen. Der Baubeginn des Windparks "Krzecin"... [mehr]


25.11.2020

SFC Energy AG erlöst bei Kapitalerhöhung 19,4 Mio. Euro

Beschleunigung der Umsetzung der Wasserstoff- und Wachstumsstrategie

Die SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578) hat die am 24. November 2020 beschlossene Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital im Rahmen eines Privatplatzierungsverfahrens im Umfang von 1.315.431 Stück (entspricht knapp 10 % des bisherigen Grundkapitals) erfolgreich bei institutionellen Investoren... [mehr]


23.11.2020

Anleihen-Analyse: Greencells emittiert besicherten Green Bond mit einem Kupon von 6,50% p.a.

Die Greencells GmbH begibt eine besicherte Anleihe im Volumen von bis zu 25 Mio. Euro, mit einer Laufzeit von 5 Jahren und einem Kupon von 6,50% p.a. (ISIN DE000A289YQ5). Die Anleihe qualifiziert sich als Green Bond, da die Nachhaltigkeits-Ratingagentur imug bestätigt, dass die grüne Anleihe der... [mehr]


23.11.2020

„Derzeit stammen über 80% unseres Stroms mit einer installierten Leistung von insgesamt 176 GW aus erneuerbaren Energien“, Roberto Escoto, Apex-Brasil

Infrastruktur und erneuerbare Energien gewinnen in institutionellen Portfolios eine immer größere Rolle. Im Dezember findet die Auktion der Vergaberechte für den Bau und Betrieb von insgesamt 1.959 Kilometern Hochspannungsleitungen in Brasilien statt. Die Auktion hat ein erwartetes Volumen von 7,2... [mehr]


22.11.2020

Green City platzziert Anleihe im Volumen von 2,2 Mio. Euro, Kupon 4,50% p.a.

Die 20. Solar-Anleihe des Münchner Energie- und Verkehrswendeunternehmens Green City wurde in nur 12 Stunden das Emissionsvolumen von 2,2 Mio. Euro gezeichnet. Mit der neuen sachwertorientierten Anleihe „Green City Solarpark2020“ finanziert das Münchner Unternehmen mitunter die Entwicklung, den Bau... [mehr]


19.11.2020

„Unser Green Bond ist vollumfänglich besichert“, Andreas Hoffmann, Greencells GmbH

Die Greencells GmbH emittiert eine 5-jährige besicherte Anleihe mit einem Kupon von 6,50% p.a. Im Gespräch mit GREEN BONDS erläutert Geschäftsführer Andreas Hoffmann die Details zur Besicherung und der Strategie des Unternehmens. GREEN BONDS: In welchem Bereich ist Greencells tätig? Hoffmann:... [mehr]


16.11.2020

ABO Wind: Bis zu 550.00 Aktien werden institutionellen Investoren zur Zeichnung angeboten; Preis 29,50 bis 31 Euro

Zusätzliche Finanzmittel dienen verstärkter Errichtung großer Wind- und Solarparks

Die ABO Wind AG hat weitere Einzelheiten ihrer am 11. November 2020 angekündigten Kapitalerhöhung festgelegt. Der Aufsichtsrat der ABO Wind AG hat heute dem Vorstandsbeschluss zugestimmt, das Grundkapital der Gesellschaft durch die Ausgabe von bis zu 550.000 neuen Aktien um bis zu nominal 550.000... [mehr]


13.11.2020

SINGULUS TECHNOLOGIES: COVID-19-Pandemie belastet Umsatz- und Ergebnisentwicklung

Zahlreiche Projekte in der Auftragspipeline verschoben, Auftragsbestand liegt zum 30. September 2020 bei 75,3 Mio. Euro

Die weltweiten Auswirkungen der COVID-19-Pandemie sind nahezu in allen Bereichen der SINGULUS TECHNOLOGIES AG spürbar und die momentan "zweite Welle" wird die Geschäftsentwicklung in den kommenden Wochen und Monaten weiter beeinflussen. Bereits im Frühjahr hat der Vorstand daher... [mehr]


Anzeige