27.04.2021

UBM Development AG: Anleiheemission samt Umtauschangebot und Möglichkeit späterer Hybridanleiheemission (beide mit Nachhaltigkeitsbezug)

Neue beabsichtigte bis zu 75 Mio. Euro Anleihe mit Nachhaltigkeitsbezug mit fünfjähriger Laufzeit und einem jährlichen Kupon von 3,125%


Die UBM Development AG hat die Emission einer neuen Unternehmensanleihe mit Nachhaltigkeitsbezug mit einer Laufzeit von fünf Jahren, einer Verzinsung von 3,125% p.a. und einer Stückelung von 500 Euro beschlossen. Unternehmensanleihe mit Nachhaltigkeitsbezug bedeutet: Sind beide in den Anleihebedingungen definierten ESG-Ratings während der Laufzeit der Unternehmensanleihe mit Nachhaltigkeitsbezug zu festgelegten Beobachtungsstichtagen schlechter als der in den Anleihebedingungen dokumentierte ESG-Rating-Schwellenwert der Emittentin (Anpassungsereignis), erhalten Anleger am Ende der Laufzeit einen erhöhten Rückzahlungsbetrag. Der anzupassende Rückzahlungsbetrag erhöht sich dabei um jeweils 0,10% an jedem Beobachtungstag, an dem ein Anpassungsereignis stattfindet.

Das Emissionsvolumen der UBM-Anleihe 2021 soll bis zu 75 Mio. Euro betragen, mit der Möglichkeit der Aufstockung auf bis zu 125 Mio. Euro, und wird sich insbesondere nach der Annahmequote des Umtauschangebots richten. Vorbehaltlich der Billigung eines Prospekts durch die Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) und dessen Veröffentlichung, werden interessierte Anleger in der Zeit von voraussichtlich 11.05.-17.05.2021 die Anleihe mit Nachhaltigkeitsbezug zeichnen können, wobei eine vorzeitige Schließung vorbehalten bleibt. Der Re-Offer Preis für institutionelle Investoren wird 100% des Nennbetrags betragen. Kleinanleger können die UBM-Anleihe 2021 zum Re-Offer Preis zuzüglich einer Verkaufsgebühr von bis zu 1,5%-Punkten, die vom jeweiligen platzierenden Finanzintermediär verrechnet wird, zeichnen.

Im Rahmen des Umtauschangebots sollen die Inhaber der im Jahr 2017 begebenen 3,250% UBM-Anleihe 2017-2022 (ISIN: AT0000A1XBU6) mit einer Stückelung von 500 Euro eingeladen werden, Angebote ihrer Teilschuldverschreibungen der UBM-Anleihe 2017 für den Umtausch in die von der Emittentin neu zu begebende UBM-Anleihe 2021 abzugeben. Die Umtauschfrist wird voraussichtlich am 27.04.2021 beginnen und voraussichtlich am 07.05.2021 enden. Inhaber von Teilschuldverschreibungen der UBM-Anleihe 2017 sollen bei Annahme des Umtauschangebots durch die Emittentin für je eine bestehende Teilschuldverschreibung der UBM-Anleihe 2017 je eine neue Teilschuldverschreibung der UBM-Anleihe 2021 (Umtauschverhältnis 1:1) erhalten sowie zusätzlich einen Barausgleichsbetrag von 18,01 Euro je umgetauschter Teilschuldverschreibung der UBM-Anleihe 2017. Der Barausgleichsbetrag errechnet sich aus den anteiligen Stückzinsen sowie einem Zusatzbetrag. Die Stückzinsen werden 9,88 Euro (je Teilschuldverschreibung der UBM-Anleihe 2017) betragen. Der Zusatzbetrag wurde in der Höhe von 8,13 Euro (je Teilschuldverschreibung der UBM-Anleihe 2017) festgelegt. Nach Abschluss des Umtauschangebots soll die UBM-Anleihe 2021 in Österreich, Deutschland und Luxemburg im Rahmen eines öffentlichen, prospektpflichtigen Angebots und in weiteren Staaten im Rahmen prospektbefreiter Angebote zur Zeichnung angeboten werden (Bar-Zeichnungsangebot). Die Notierung der UBM-Anleihe 2021 zum Handel im Amtlichen Handel (Corporates Prime) der Wiener Börse ist beabsichtigt. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Billigung eines Prospekts durch die Finanzmarktaufsichtsbehörde.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Billigung und Veröffentlichung eines Prospekts durch die FMA.

Da die UBM-Anleihe 2021 aufgrund des Nachhaltigkeits-Ratings (ESG-Ratings) mit einem Rückzahlungsbetrag von mehr als 100% des Nennbetrags zurückbezahlt werden kann, wird ein entsprechendes Basisinformationsblatt (KID) gemäß VO (EU) 1286/2014 erstellt, welches auf der Internetseite der Emittentin verfügbar sein wird (vorbehaltlich der Billigung des Prospekts).

Der Vorstand der Emittentin hat beschlossen, die Möglichkeit der Emission einer Hybridanleihe mit Nachhaltigkeitsbezug vertieft zu prüfen. Die Emittentin überlegt, eine Hybridanleihe mit Nachhaltigkeitsbezug (samt der Möglichkeit eines Umtauschangebots der Hybridanleihe 2018, ISIN: XS1785474294) frühestens im Juni 2021 zu emittieren, vorbehaltlich dem zum möglichen Emissionszeitpunkt vorherrschenden Kapitalmarktumfeld. Das Angebot einer Hybridanleihe mit Nachhaltigkeitsbezug würde sich - im Gegensatz zur Anleihe mit Nachhaltigkeitsbezug 2021 ausschließlich an institutionelle Investoren richten.

www.green-bonds.com
Foto: © UBM Development AG



21.04.2021

DIC Asset AG platziert 250 Mio. Euro Schuldschein mit ESG-Link

Durchschnittlicher Zinskupon von 1,78%, durchschnittliche Laufzeit von 4,2 Jahren, ESG-Link unterstreicht die Nachhaltigkeitsstrategie der DIC Asset AG

Die DIC Asset AG (ISIN: DE000A1X3XX4), eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen, hat heute die Emission des ersten ESG-Linked Schuldscheins der Unternehmensgeschichte in Höhe von 250 Mio. Euro abgeschlossen. Aufgrund der hohen Nachfrage war die Transaktion bei Abschluss... [mehr]


20.04.2021

Energiekontor veräußert Solarpark Theilenhofen an 7C Solarparken

Leistung reicht umgerechnet für ca. 3.500 Haushalte, Inbetriebnahme im 4. Quartal 2021

Die Energiekontor AG hat den Solarpark Theilenhofen mit einer Gesamtleistung von rund 9,2 MW an die 7C Solarparken AG verkauft. Der Solarpark wird am Standort Theilenhofen-Ost im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen rund 40 km südlich von Nürnberg errichtet und im vierten Quartal des... [mehr]


19.04.2021

Photon Energy Group steigert EBITDA und baut des Kraftwerksportfolio aus

Die Photon Energy N.V. (WSE&PSE: PEN, FSX: A1T9KW), ein global integrierter und innovativer Anbieter von Solarenergie und Lösungen für sauberes Wasser hat heute seinen Jahresbericht 2020 veröffentlicht. Der Bericht enthält den geprüften Konzern- und Einzelabschluss, der gemäß internationaler... [mehr]


16.04.2021

SINGULUS: Einladung zur zweiten Anleihe-Gläubigerversammlung am 6. Mai 2021

Versammlung findet am 6. Mai 2021 um 11:00 Uhr (MESZ) in den Räumen der DVFA Frankfurt, Mainzer Landstraße 37-39, 60329 Frankfurt am Main, statt

Der Vorstand der SINGULUS TECHNOLOGIES AG lädt alle Inhaberinnen und Inhaber der SINGULUS-Anleihe (Schuldverschreibungen SINGULUS TECHNOLOGIES AG, ISIN DE000A2AA5H5, WKN A2AA5H) dazu ein, an der zweiten Gläubigerversammlung am 6. Mai 2021 teilzunehmen und von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen. ... [mehr]


16.04.2021

Draghis ökologisches Programm bietet Anlegerchancen in Italien

Marktkommentar von Colin Dryburgh, Co-Manager des Aegon Global Diversified Growth Fund bei Aegon Asset Management

Ministerpräsident Draghis neues Ministerium für den ökologischen Wandel wird eine entscheidende Rolle bei der Entscheidung spielen, wie mindestens 70 Mrd. Euro der 209 Mrd. Euro aus dem EU-Konjunkturprogramm in Italien ausgegeben werden. Das Ministerium wird wahrscheinlich die Verantwortung für... [mehr]


15.04.2021

Gibt es eine grüne Blase?

von Guillaume Brisset, Fondsmanager des Clartan Ethos ESG Europe Small & MidCap

Die ESG-Bereiche Umwelt, Soziales und Unternehmensführung sind zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Asset Managements geworden. Durch die jüngst in Kraft getretene EU-Offenlegungspflicht für die Nachhaltigkeitsrisiken von Investments kommt eine weitere Dynamik hinzu. Allerdings könnte es... [mehr]


15.04.2021

Nordex: Auftragseingang von über 1,2 Gigawatt im ersten Quartal 2021

Die Nordex Group erhielt im ersten Quartal 2021 Aufträge für 279 Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von insgesamt 1.247 Megawatt (Q1 2020: 1.644 MW). Auf Turbinen der Delta4000-Baureihe entfielen dabei 906 MW oder 73 Prozent, alle weiteren Anlagen gehören zur Delta-Baureihe in der... [mehr]


15.04.2021

Energiekontor AG: Capital Dynamics erwirbt 13 MW-Windparkprojekt Sorbie von Energiekontor

Realisierung der schottischen Pipeline nimmt Fahrt auf, zweite Transaktion mit dem renommierten Investor Capital Dynamics

Energiekontor und Capital Dynamics, eine unabhängige, weltweit tätige private Vermögensverwaltungsgesellschaft, haben heute den Erwerb einer 100-prozentigen Beteiligung an dem Onshore-Windprojekt Sorbie von der Energiekontor AG bekannt gegeben. Sorbie, ein 13 MW sofort umsetzbares,... [mehr]


14.04.2021

Vontobel lanciert zwei nachhaltige Anleihefonds

Vontobel erweitert sein Angebot an ESG-Anleihefonds um zwei neue Produkte – einen Impact-Fonds mit grünen Anleihen („Green Bonds“) sowie einen nachhaltigen Fonds mit Schwellenländeranleihen – und bedient auf diese Weise die steigende Anlegernachfrage nach nachhaltigen Lösungen mit attraktiven... [mehr]


14.04.2021

Photon Energy Group beteiligt sich an Kapitalerhöhung von RayGen Resources

Photon Energy Group beteiligt sich mit 3 Mio. AUD an der Kapitalerhöhung und hält einen Anteil von 9% am Technologieunternehmen

Photon Energy N.V. (WSE&PSE: PEN, FSX: A1T9KW), ein global integrierter und innovativer Anbieter von Solarenergie und Lösungen für sauberes Wasser gab heute bekannt, dass er an der Kapitalerhöhung des in Melbourne ansässigen Technologieunternehmens RayGen Resources Pty Ltd (‘RayGen’ beteiligt... [mehr]


Anzeige