06.05.2021

SINGULUS TECHNOLOGIES meldet vorläufige Zahlen für das 1. Quartal und Verlängerung der Unternehmensanleihe


Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG meldet insgesamt verbesserte, vorläufige Finanzkennzahlen für das 1. Quartal 2021. Danach lag der Umsatz von SINGULUS TECHNOLOGIES im 1. Quartal 2021 mit ca.14,6 Mio. Euro über dem Vergleichswert des Vorjahres von 10,9 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) entwickelte sich mit ca. -3,3 Mio. Euro (Vorjahr: -5,8 Mio. Euro) etwas positiver als im Vorjahr.

Der Auftragseingang lag im 1. Quartal 2020 aufgrund eines Großauftrages im Solarsegment bei 63,6 Mio. Euro. Im 1. Quartal 2021 wurden 7,9 Mio. Euro erreicht. Der Auftragsbestand erreichte eine Höhe von 69,8 Mio. Euro (31. März 2020: 79,0 Mio. Euro). Nach Ende des Berichtszeitraums konnten im Monat April 2021 weitere Aufträge in Höhe von ca. 25,0 Mio. Euro verbucht werden.

Dr.-Ing. Stefan Rinck, CEO der SINGULUS TECHNOLOGIES AG: „Wir sehen eine Belebung bei den Auftragseingängen insbesondere in unserem Segment Life Science für Dekorative Schichten und für die Medizintechnik. Die Tendenz ist sehr positiv". Dr.-Ing. Rinck fährt fort: „In unserem Segment Solar arbeiten wir an mehreren aussichtsreichen Projekten und gehen von positiven Entscheidungen in der nahen Zukunft aus. Des Weiteren sieht die Europäische Union (EU) in ihren Energieszenarien im Kontext der Klimaziele für 2050 eine Schlüsselrolle für die Photovoltaik vor. Aus unserer Sicht sprechen somit alle Rahmenbedingungen für ein langfristiges Wachstum im Bereich Solar".

Seit dem 1. April 2020 nutzt die Gesellschaft das Instrument der Kurzarbeit an den beiden deutschen Standorten in Kahl am Main und in Fürstenfeldbruck. Die Kurzarbeit wurde teilweise noch in einzelnen Bereichen in ersten Monaten 2021 gezielt fortgesetzt.

Die Veröffentlichung der endgültigen Finanzkennzahlen für das 1. Quartal 2021 verschiebt sich, da der genaue Zeitpunkt für die Feststellung des Jahresabschlusses des Vorjahres noch nicht feststeht. Die Gesellschaft wird nach einem erfolgreichen Abschluss der heute stattfindenden zweiten Gläubigerversammlung an der Erteilung des Testats und der anschließenden Feststellung und Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2020 arbeiten. Die ordentliche Hauptversammlung wird vom 9. Juni 2021 auf den 15. September 2021 verschoben.

Zweite Gläubigerversammlung / Verlängerung der Unternehmensanleihe
Die heutige zweite Gläubigerversammlung betreffend der SINGULUS-Anleihe ISIN DE000A2AA5H5 / WKN A2AA5H war mit einem Quorum von rund 34,37% beschlussfähig und hat den Beschlussvorschlägen zur Verlängerung der Unternehmensanleihe mit 98,9% zugestimmt.

Dr.-Ing. Stefan Rinck, CEO der SINGULUS TECHNOLOGIES AG: „Wir freuen uns über die breite Zustimmung unserer Anleihegläubiger. Die Verlängerung der Unternehmensanleihe gibt unserem Unternehmen eine Planungssicherheit für die nächsten Jahre. Außerdem werden durch die heutigen Beschlüsse der Anleihegläubiger die laufenden Zinszahlungen für die SINGULUS TECHNOLOGIES AG in den kommenden Perioden deutlich vermindert."

Nach den Beschlüssen der heutigen Gläubigerversammlung werden die Anleihebedingungen wie folgt geändert:

1. Verlängerung der Laufzeit
Die Laufzeit der Anleihe wird über den 22. Juli 2021 hinaus bis zum 22. Juli 2026 um fünf Jahre verlängert. Die ordentliche Rückzahlung der Anleihe erfolgt somit am 22. Juli 2026.

2. Anpassung der Verzinsung
Die Anleihe wird ab dem 22. Juli 2021 mit 4,50% p.a. verzinst. An den halbjährlichen Zinszahlungsterminen wird festgehalten.

3. Erhöhung des Rückzahlungsbetrags
Der Rückzahlungsbetrag wird je Teilschuldverschreibung im Nennbetrag von 100,00 Euro um 5,00 Euro auf 105,00 Euro erhöht. Diese Erhöhung findet auch in den Fällen einer vorzeitigen Rückzahlung der Anleihe und der Kündigung der Anleihe durch die Anleihegläubiger Anwendung.

Auch dem Ergänzungsverlangen wurde zugestimmt. Der vorliegende Gegenantrag wurde dagegen abgelehnt.

SINGULUS TECHNOLOGIES –Technologien für eine nachhaltige Welt
Eine verantwortungsvolle und nachhaltige Unternehmensführung hat für SINGULUS TECHNOLOGIES einen hohen Stellenwert. SINGULUS TECHNOLOGIES entwickelt und baut innovative Maschinen und Anlagen für effiziente und ressourcenschonende Produktionsprozesse, die weltweit in den Bereichen Solar/Wasserstoff, Halbleitertechnik, Medizintechnik, Consumer Goods und Datenspeicher eingesetzt werden. SINGULUS TECHNOLOGIES sieht Nachhaltigkeit als eine Chance an, sich mit innovativen Produkten, die diesem Grundgedanken folgen, entsprechend zu positionieren. Im Mittelpunkt stehen dabei: Umweltbewusstsein, das Schonen von Ressourcen, das Vermeiden von unnötiger CO2-Belastung. Die Kernkompetenzen des Unternehmens beinhalten die verschiedenen Prozesse der Beschichtungstechnik, der Oberflächenbehandlung und Nasschemie sowie thermische Verfahrensprozesse.

www.green-bonds.com
Foto: Dr.-Ing. Stefan Rinck, CEO
© SINGULUS TECHNOLOGIES



29.04.2021

Anleihen-Analyse: Sonnige Aussichten? hep global GmbH begibt Green Bond mit einem Kupon von 6,50% p.a.

Die hep global GmbH, ein internationaler Spezialist für die Entwicklung, Realisierung und Betriebsführung von Photovoltaikprojekten und Investment-Manager von Solar-Fonds emittiert eine 5-jährige Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 25 Mio. Euro und einem Kupon von 6,50% p.a. Die Anleihe... [mehr]


29.04.2021

„Der Emissionserlös dient ausschließlich dazu, zusätzliches Wachstum zu finanzieren“, Christian Hamann, CEO, hep global GmbH

Die hep global GmbH, ein internationaler Spezialist für die Entwicklung, Realisierung und Betriebsführung von Photovoltaikprojekten sowie über Tochtergesellschaften Investment-Manager für Solar-Fonds, begibt eine Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 25 Mio. Euro, einer Laufzeit von 5... [mehr]


28.04.2021

SOWITEC erhält Genehmigungen für einen 360 MW Solarpark sowie einen 536 MW Windpark in Brasilien

Die SOWITEC group, einer der führenden Entwickler von Erneuerbare-Energien-Projekten in den Bereichen Wind und Solar, hat für ihren Solarpark im Bundesstaat Minas Gerais die vorläufige Umweltgenehmigung erhalten und damit einen wichtigen Meilenstein erreicht. Mit einer Anlagenleistung von 360... [mehr]


28.04.2021

SFDR: Die Schwachstellen der ersten Implementierungsstufe

Die Integration von ESG-Faktoren hat ihren Mehrwert bereits während der Großen Finanzkrise 2008/2009 bewiesen, die hauptsächlich eine Corporate-Governance-Krise war. Dieser ESG-Mehrwert hat sich auch während der Corona-Pandemie und der daraus resultierenden Lockdowns gezeigt. Deutlich wurde dabei,... [mehr]


27.04.2021

UBM Development AG: Anleiheemission samt Umtauschangebot und Möglichkeit späterer Hybridanleiheemission (beide mit Nachhaltigkeitsbezug)

Neue beabsichtigte bis zu 75 Mio. Euro Anleihe mit Nachhaltigkeitsbezug mit fünfjähriger Laufzeit und einem jährlichen Kupon von 3,125%

Die UBM Development AG hat die Emission einer neuen Unternehmensanleihe mit Nachhaltigkeitsbezug mit einer Laufzeit von fünf Jahren, einer Verzinsung von 3,125% p.a. und einer Stückelung von 500 Euro beschlossen. Unternehmensanleihe mit Nachhaltigkeitsbezug bedeutet: Sind beide in den... [mehr]


22.04.2021

Greencells GmbH: Besicherter 6,50% Green Bond 2020/2025 ist voll platziert

Neues Joint-Venture in Italien zur Entwicklung von 350 MWp Agrisolar

Die Greencells GmbH, ein weltweit agierender EPC- und O&M-Dienstleister für Utility-Scale-Solarkraftwerke, hat die Emission ihres besicherten Green Bonds 2020/2025 (ISIN: DE000A289YQ5) erfolgreich abgeschlossen. Mit 25 Mio. Euro wurde nun das maximale Volumen platziert. Das Wertpapier bietet... [mehr]


21.04.2021

hep global GmbH begibt 6,50% Green Bond 2021/2026 im Volumen von bis zu 25 Mio. Euro

Die hep global GmbH, ein internationaler Spezialist für die Entwicklung, Realisierung und Betriebsführung von Photovoltaik-Projekten sowie über Tochtergesellschaften Investment-Manager für Solar-Fonds, hat beschlossen, eine Unternehmensanleihe (ISIN: DE000A3H3JV5) mit einem Gesamtvolumen von bis zu... [mehr]


21.04.2021

DIC Asset AG platziert 250 Mio. Euro Schuldschein mit ESG-Link

Durchschnittlicher Zinskupon von 1,78%, durchschnittliche Laufzeit von 4,2 Jahren, ESG-Link unterstreicht die Nachhaltigkeitsstrategie der DIC Asset AG

Die DIC Asset AG (ISIN: DE000A1X3XX4), eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen, hat heute die Emission des ersten ESG-Linked Schuldscheins der Unternehmensgeschichte in Höhe von 250 Mio. Euro abgeschlossen. Aufgrund der hohen Nachfrage war die Transaktion bei Abschluss... [mehr]


20.04.2021

Energiekontor veräußert Solarpark Theilenhofen an 7C Solarparken

Leistung reicht umgerechnet für ca. 3.500 Haushalte, Inbetriebnahme im 4. Quartal 2021

Die Energiekontor AG hat den Solarpark Theilenhofen mit einer Gesamtleistung von rund 9,2 MW an die 7C Solarparken AG verkauft. Der Solarpark wird am Standort Theilenhofen-Ost im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen rund 40 km südlich von Nürnberg errichtet und im vierten Quartal des... [mehr]


19.04.2021

Photon Energy Group steigert EBITDA und baut des Kraftwerksportfolio aus

Die Photon Energy N.V. (WSE&PSE: PEN, FSX: A1T9KW), ein global integrierter und innovativer Anbieter von Solarenergie und Lösungen für sauberes Wasser hat heute seinen Jahresbericht 2020 veröffentlicht. Der Bericht enthält den geprüften Konzern- und Einzelabschluss, der gemäß internationaler... [mehr]


Anzeige