04.10.2017

MANN+HUMMEL emittiert grünen Schuldschein

Erster Automobilzulieferer weltweit mit Green Financing, 400 Mio. Euro akquiriertes Kapital


Die MANN+HUMMEL Gruppe mit Sitz in Ludwigsburg ist der erste Automobilzulieferer weltweit, der ein Grünes Finanzierungsinstrument, in diesem Fall einen grünen  Schuldschein (Green SSD) begibt. Mit einem Jahresumsatz von rund 3,5 Mrd. Euro gehört MANN+HUMMEL zu den 30 größten Automobilzulieferern Deutschlands.

Der international tätige Filtrationsspezialist MANN+HUMMEL gibt einen Grünen Schuldschein heraus und sammelt 400 Millionen Euro ein. Das ursprünglich angestrebte Volumen von 250 Millionen Euro war mehrfach überzeichnet, so dass MANN+HUMMEL sich zu einer Aufstockung auf 400 Millionen Euro entschied. Der Schuldschein ist in Tranchen mit Laufzeiten von sechs bis zehn Jahren unterteilt, die jeweils fest oder variabel verzinst werden.

Als Arrangeure fungierten die Banken BNP Paribas, ING und LBBW. Der Grüne Schuldschein wurde von Sustainalytics zertifiziert, einem führenden unabhängigen Dienstleister für Forschungen und Ratings im Bereich Nachhaltigkeit, Umwelt und Führung.

Emese Weissenbacher, Finanzgeschäftsführerin bei MANN+HUMMEL freut sich über das gute Gelingen der Finanzierung: „Der grüne Schuldschein war für uns das ideale Instrument, um neben finanziellen Zielen wie die Verbesserung der Tilgungsstruktur, die Diversifizierung der Investorenbasis und die Erhöhung des finanziellen Handlungsspielraums, die Finanzierung eng mit der Unternehmensstrategie Leadership in Filtration verknüpfen zu können.“

„Filter sind bereits jetzt ein zentraler Bestandteil der Verbesserung unserer Lebensqualität. Für MANN+HUMMEL einen Grünen Schuldschein zu begeben ist ein logischer Schritt, den die Investoren sehr gerne begleitet haben“, begründet Raoul Heßling, Schuldscheinspezialist bei BNP Paribas, den Einsatz seines Instituts für die Transaktion. Mit den gewonnenen Mitteln werden Produkte, wie z.B. Luft- und Wasserfiltration, sowie Projekte aus dem Bereich erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Umweltschutz refinanziert, die zuvor durch andere Mittel finanziert wurden.

Matthias Hoffmann, Corporate Debt Origination der Landesbank Baden-Württemberg betont: "Ein besonderer Aspekt dieser Transaktion ist die ausschließlich langfristige Vermarktung dieses Schuldscheindarlehens mit Laufzeitbändern zwischen sechs und zehn Jahren, welches aufgrund des äußerst stabilen und nachhaltigen Geschäftsmodells zu einer sehr hohen Resonanz auf Investorenseite führte".

"Nach der Debüttransaktion in 2015 hat MANN+HUMMEL erneut bewiesen, dass sich der Erfolg wiederholen lässt", ergänzt Klaus Pahle, Leiter Schuldscheindesk, ING Wholesale Banking Germany & Austria. "Mit dem Grünen Schuldschein konnten verstärkt neue, insbesondere internationale Investoren gewonnen werden."

Catarina da Silva, Senior Associate bei Sustainalytics, sagt: “Die Transaktion von MANN+HUMMEL ist auf die langfristige Unternehmensstrategie ausgerichtet, bei der das Thema Nachhaltigkeit einer der wichtigsten strategischen Treiber für die Geschäftsentwicklung ist. Vor diesem Hintergrund glauben wir, dass der Grüne Schuldschein dazu beitragen wird, die Selbstverpflichtung des Unternehmens im Bereich Umweltschutz noch besser zu erfüllen.”

MANN+HUMMEL wurde von Dr. Christian Jahn von Latham & Watkins LLP als rechtlichem Berater unterstützt. 


http://www.fixed-income.org/  
(Foto: Emese Weissenbacher © MANN+HUMMEL)



20.10.2020

NN Investment Partners: Drei-Milliarden-Euro-Grenze mit Green Bonds geknackt

Gestiegene Investorennachfrage hat zu erheblichen Zuflüssen geführt: NN IP verwaltet nun 3 Mrd. Euro Assets under Management in Green Bonds

Vier Jahre nach Auflage der ersten Green-Bonds-Strategie hat NN Investment Partners (NN IP) nun den Meilenstein von 3 Mrd. Euro an verwaltetem Vermögen (AuM) in allen Strategien und Mandaten für grüne Anleihen erreicht. NN IP ist überzeugt, dass grüne Anleihen für Investoren, die eine positive... [mehr]


15.10.2020

SINGULUS erhält Auftrag für neue Produktionsanlage für GaAs-Hochleistungssolarzellen für den Einsatz im Weltraum

SINGULUS TECHNOLOGIES hat einen Auftrag für eine neu entwickelte PECVD-Beschichtungsanlage (PECVD: Plasma enhanced chemical vapor deposition) für die Prozesse bei der Herstellung von Galliumarsenid (GaAs)-Solarzellen von AZUR SPACE, Deutschland, erhalten. SINGULUS TECHNOLOGIES setzt bei der... [mehr]


14.10.2020

BayernInvest lanciert ESG High Yield Euro Fonds

Der „ESG High Yield Euro Fonds“ investiert in nachhaltige Hochzins-Anleihen

Die BayernInvest legt einen Fonds auf, der in hochverzinsliche Unternehmensanleihen investiert. Ziel ist es, bei überschaubarem Risiko einen Mehrertrag gegenüber Unternehmensanleihen (Investment Grade), Staatsanleihen und Covered Bonds zu erwirtschaften. Die besondere Stärke des Fonds liegt in der... [mehr]


14.10.2020

Globaler Green-Bonds-Markt erreicht 2 Billionen Euro in drei Jahren

Analyse zeigt, dass grüne Anleihen besser abschneiden als traditionelle Anleihen

Laut NN Investment Partners (NN IP) wird der weltweite Markt für grüne Anleihen von derzeit rund 662/672 Mrd. EUR auf 1 Billion EUR bis Ende 2021 und auf 2 Billionen EUR bis Ende 2023 anwachsen. Das Unternehmen gibt jedoch zu bedenken, dass Investoren die Eigenschaften von Green Bonds genau prüfen... [mehr]


12.10.2020

reconcept öffnet zweite Tranche für grüne RE14 Multi Asset-Anleihe

4,50% p.a. Festzins, rd. 4 Jahre Laufzeit, 4,4 Mio. Euro über erste Tranche bereits platziert

Die reconcept Gruppe, Anbieter und Asset-Manager nachhaltiger Geldanlagen sowie Projektentwickler im Bereich Erneuerbare Energien, setzt ihre erfolgreiche "RE14 Multi Asset-Anleihe" mit einer zweiten Tranche fort: Das Anlegerkapital wird mit 4,5 Prozent jährlich verzinst bei einer... [mehr]


12.10.2020

Photon Energy bringt die ersten zwei von zehn PV-Kraftwerke im ungarischen Püspökladány ans Netz

Photon Energy N.V. gibt bekannt, dass seine Tochtergesellschaft Photon Energy Solutions HU Kft. zwei Photovoltaik-Kraftwerke mit einer installierten Gesamtleistung von 2,8 MWp in Püspökladány, Ungarn, fertiggestellt und an das Stromnetz angeschlossen hat. Am gleichen Standort baut das Unternehmen... [mehr]


08.10.2020

MainSky legt Green Bond Fonds auf

Die Frankfurter Vermögensverwaltung MainSky Asset Management legt mit dem MainSky Active Green Bond Fund einen aktiv verwalteten Publikumsfonds auf, der ausschließlich in Grüne Anleihen mit einem Bonitätsrating zwischen AAA und BBB- investiert. Um ‚Greenwashing‘ zu vermeiden, werden nur... [mehr]


06.10.2020

CTP platziert erfolgreich erste Anleihe als Green Bond

Größte bisher platzierte Debüt-Emission im Bereich Immobilien in der CEE-Region, Anleihe war bei Emission mehrfach überzeichnet

CTP B.V., eines der führenden europäischen Logistik-Immobilienunternehmen sowie größter Eigentümer und Entwickler von Logistikimmobilien in Zentral- und Osteuropa (CEE), hat am 1. Oktober 2020 erfolgreich ihre erste Anleihe über 650 Millionen Euro platziert. Die Emission ist als grüne Anleihe... [mehr]


06.10.2020

Nordex Group erhält einen Großauftrag über 297 MW aus den USA

Die Nordex Group hat Ende September einen Großauftrag über die Lieferung von 62 Turbinen des Typs N149/4.0-4.5 für einen Windpark in den USA erhalten. Die Anlagen werden im Betriebsmodus von 4,8 MW geliefert. Der 297,6-MW Windpark entsteht im Mittleren Westen der Vereinigten Staaten. Der... [mehr]


02.10.2020

ABO Wind erhält sechs Zuschläge bei Innovationsausschreibung

Solarparks und Solar-Speicher-Kombinationen mit insgesamt 20 Megawatt bezuschlagt

ABO Wind hat sich bei der ersten Innovationsausschreibung für erneuerbare Energien der Bundesnetzagentur mit allen sechs eingereichten Projekten durchgesetzt. Im Gegensatz zu den Ausschreibungen für Windkraft- bzw. Solarprojekte ist diese Ausschreibung technologieoffen, und es können verschiedene... [mehr]


Anzeige