05.08.2019

Eurizon stärkt die Investment-Abteilung

Einheiten für Corporate Governance & Sustainability sowie für fundamentales Research gegründet


Eurizon verstärkt sich durch die Schaffung von zwei neuen Teams und bekräftigt damit das feste Bekenntnis zu ESG-Themen und zur Entwicklung des fundamentalen Researchs sowie der Aktivitäten in der Analyse. Angesiedelt sind die neuen Einheiten für Corporate Governance & Sustainability sowie für fundamentales Research in der Investment-Abteilung, die von Alessandro Solina geleitet wird. Die Teams werden von zwei Managern geführt, die umfangreiche Erfahrung in dem jeweiligen Bereich in das Unternehmen einbringen. Auch das Aktien- Team für Italien wurde mit einem neuen Mitglied verstärkt.

Simone Chelini ist seit Anfang Juni Leiter für Corporate Governance & Sustainability und führt das Team von Experten, das schon in den vergangenen Jahren die ESG-Aktivitäten getragen und weiterentwickelt hat. Chelini, der über fast dreißig Jahre Erfahrung in der Vermögensverwaltung verfügt, hat für renommierte Investmenthäuser gearbeitet und war von 2016 bis Februar dieses Jahres Koordinator des Management-Komitees von Assogestioni. Die Einheit Corporate Governance & Sustainability besteht aus Fachleuten, die über umfangreiche Erfahrung in Fragen der Umweltverträglichkeit, der sozialen Standards und der guten Unternehmensführung verfügen und die seit Jahren die Anforderungen und die Visionen des Unternehmens auf internationaler Ebene vorangetrieben haben.

Eurizon, Italiens führender Anbieter von nachhaltigen und verantwortungsbewussten Fonds mit einer Palette von 25 spezialisierten Produkten und einem Vermögen von 5,94 Milliarden Euro, hat sich dafür entschieden, die Aktivitäten in diesen Bereichen innerhalb der Investment-Abteilung zu bündeln, um einflussreicher und entscheidender bei der Unterstützung der Entwicklung eines nachhaltigen Geschäftssystems zu sein, das langfristig Mehrwert für die Kunden schafft. Das Unternehmen, das sich seit über 20 Jahren mit der Entwicklung und Förderung von Regeln und Verhaltensweisen zu diesem Thema beschäftigt, teilt seine Expertise auf europäischer Ebene bei der Definition gemeinsamer regulatorischer Nachhaltigkeitsstandards und leitet die Arbeitsgruppe für Disclosure der European Banking Federation (EBF).

Ebenfalls im Juni hat Eurizon die Einheit für fundamentales Research gegründet, die sich dem fundamentalen Research und der fundamentalen Analyse von europäischen und nordamerikanischen Aktien und der Verwaltung von Vermögenswerten widmet, die in Aktien in diesen entwickelten Märkten investieren. Die Geschäftseinheit, die aus einem Experten-Team besteht, das nach Kompetenzsektoren gegliedert ist, wird von Francesco Sedati geleitet, einem Manager, der zwanzig Jahre lang auf internationaler Ebene im Asset Management studiert und gearbeitet hat und nach zehn Jahren Erfahrung bei JP Morgan Asset Management in London zu Eurizon wechselt.

Das italienische Aktien-Team schließlich wird durch den Eintritt von Guido Crivellaro verstärkt, der fast dreißig Jahre Erfahrung im Finanzbereich mitbringt, von denen er die vergangenen sechzehn Jahre bei Symphonia SGR als Leiter der Aktienportfolios für Italien tätig waren. Crivellaro verstärkt ein eingespieltes Team unter der Leitung von Francesco De Astis, das alle italienischen Aktienfonds, die PIR- konformen Fonds und den ersten ELTIF in Italien - den Eurizon Italian Fund - umfasst, der Ende Januar 2019 aufgelegt wurde.

"Wir freuen uns sehr, dass wir diese hoch qualifizierten Fachleute in unsere Gruppe aufgenommen haben", erklärte Tommaso Corcos, CEO von Eurizon. "Ihre Ankunft erweitert das Spektrum an erstklassigem Fachwissen innerhalb des Management- Teams von Eurizon abermals. Wir setzen immer mehr Ressourcen für einige der Geschäftsfelder ein, von denen wir glauben, dass sie in Zukunft am nachhaltigsten sein werden. Mit der Bildung der neuen Teams Corporate Governance & Sustainability sowie fundamentales Research wollen wir nicht nur die ESG-Analyse unterstützen und integrieren, sondern zunehmend auch als aktive und verantwortungsbewusste Investoren gegenüber den Unternehmen in unseren Portfolios auftreten".

Eurizon Capital SGR ist das Unternehmen der Asset-Management-Division der Intesa Sanpaolo Gruppe. In Europa verfügt Eurizon über die folgenden Tochtergesellschaften: Eurizon Capital S.A., ein luxemburgischer Vermögensverwalter, mit dem das Wachstum auf den internationalen Märkten entwickelt wird, Epsilon SGR, ein in Italien ansässiges Unternehmen, das auf quantitatives Portfoliomanagement spezialisiert ist. den osteuropäischen HUB bestehend aus VUB AM, einem slowakischen Vermögensverwalter, CIB IFM in Ungarn und PBZ Invest in Kroatien, und in Großbritannien die Eurizon SLJ Capital LTD (65%), ein Gemeinschaftsunternehmen mit Stephen Li Jen und Fatih Yilmaz (35%), das auf Investmentdienstleistungen und Beratung mit Schwerpunkt bei Fremdwährungsmanagement und makroökonomischem Research spezialisiert ist.

Darüber hinaus ist Eurizon in Asien mit Eurizon Capital (HK) Limited präsent, einer in Hongkong ansässigen Vermögensverwaltungsgesellschaft, und mit einer Beteiligung von 49 Prozent an Penghua Fund Management, einem der führenden chinesischen Vermögensverwalter. Schließlich ist Eurizon dank der Vermarktung seiner luxemburgischen Fonds in 25 Ländern auf internationalen Märkten aktiv und verfügt über eigene Strukturen in Frankreich, Deutschland, der Schweiz und Spanien.

https://www.green-bonds.com/
(Foto: Tommaso Corcos, CEO © Eurizon)



10.12.2019

Photon Energy sichert langfristige Projektfinanzierung für weitere 20,1 MWp in Ungarn

Die Finanzierung in Höhe von bis zu 5,93 Mrd. HUF (17,9 Mio. Euro) wird von der Bank für 15 Jahre zur Verfügung gestellt

Photon Energy gibt bekannt, einen neuen langfristigen Projektfinanzierungvertrag für weitere 20,1 MWp PV-Kraftwerke im eigenen Portfolio in Ungarn abgeschlossen zu haben. Das zu finanzierende Portfolio umfasst 29 einzelne, KÁT-lizenzierte, PV-Kraftwerke an den Standorten Monor, Fert?d,... [mehr]


09.12.2019

Nordex Group erhält Aufträge für Projekte über 128 MW aus Europa

Die Nordex Group hat im November aus Irland, Deutschland, Frankreich und Schweden Aufträge über insgesamt 128 MW von sieben Kunden erhalten. Der Baustart der Projekte ist 2020 und 2021. Gefragt waren die Turbinen des Typs N149/4.0-4.5, N100/3300 sowie N117/3600. Die Variantenvielfalt der... [mehr]


06.12.2019

Swisscanto Invest: Fossile Energieträger gehören nicht in puristische Nachhaltigkeitsfonds

Kommentar von Gerhard Wagner, Leiter Nachhaltige Anlagen, Swisscanto Invest

„Der Börsengang des weltgrößten Ölkonzerns, Saudi Aramco, zieht Finanzmärkte und Öffentlichkeit in seinen Bann wie es schon länger nicht mehr der Fall war. Und dies in einer Zeit, in der Klima- und Umweltschutz sowie Nachhaltigkeit eine immens hohe Bedeutung erfahren. Die Förderung fossiler... [mehr]


05.12.2019

Photon Energy nimmt drei PV-Kraftwerke mit 2,1 MWp in Ungarn in Betrieb und baut Portfolio auf 51,8 MWp aus

Photon Energy N.V. gibt bekannt, dass ihre Tochtergesellschaft Photon Energy Solutions HU Kft. drei Photovoltaik-Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 2,1 MWp im ungarischen Taszár fertiggestellt und ans Netz angeschlossen hat. Mit dieser jüngsten Erweiterung erhöht sich das konzernweite... [mehr]


04.12.2019

Nordex Group gewinnt Auftrag über 138 Megawatt aus Mexiko

Die Nordex Group hat einen Auftrag über die Lieferung von insgesamt 40 Turbinen des Typs AW132/3300 sowie zwei Anlagen des Typs AW132/3000 mit einer Nennleistung von zusammen 138 Megawatt erhalten. Der Auftrag beinhaltet auch einen Full-Service-Vertrag mit einer Laufzeit von zwei Jahren. Das... [mehr]


03.12.2019

Aalto Capital begleitet die erfolgreiche Emission einer ersten grünen Anleihe für Neo Industrial

Aalto Capital hat Neo Industrial Plc bei der Emission einer vorrangig besicherten grünen Unternehmensanleihe über 10 Mio. Euro beraten. Der Nettomittelzufluss aus der Anleihe wird von der hundertprozentigen Tochtergesellschaft Reka Cables verwendet, um die Weiterentwicklung des ökologischen... [mehr]


28.11.2019

Lenzing AG platziert als eines der ersten Unternehmen weltweit ein ESG-linked Schuldscheindarlehen

Die Lenzing AG hat als eines der ersten Unternehmen weltweit ein ESG-linked Schuldscheindarlehen über 500 Mio. Euro mit Laufzeiten über 5-, 7- und 10 Jahren sowie eine ESG-linked Namensschuldverschreibung mit einer Laufzeit von 15 Jahren begeben. Es wurden sowohl Euro als auch US-Dollar Tranchen... [mehr]


20.11.2019

Sechs Fonds von LFDE erhalten das französische SRI-Label

La Financière de l’Échiquier (LFDE) verzeichnet einen erneuten Erfolg in Sachen SRI: Vier weitere Fonds[1] haben das französische SRI-Label erhalten. Damit verfügt LFDE nun über insgesamt sechs SRI-Fonds, die fast 30 % des verwalteten Vermögens ausmachen. Vier Fonds erhielten erstmals das... [mehr]


18.11.2019

SFC Energy unterzeichnet Rahmenvertrag zur Lieferung von Wasserstoff-Brennstoffzellen für Mobilfunkstationen

SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578), ein führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungslösungen, hat einen Rahmenvertrag von Kooperationspartner adKor GmbH, Wildau, zur Lieferung von Wasserstoff-Brennstoffzellen für Mobilfunkstationen in mehreren deutschen... [mehr]


14.11.2019

SINGULUS TECHNOLOGIES: Umsatz liegt mit 61,5 Mio. Euro in den ersten neun Monaten unter Vorjahr

Auftragseingang im Volumen von rund 57 Mio. Euro durch CNBM im vierten Quartal erwartet

Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz in Höhe von 61,5 Mio. Euro erzielt (Vorjahr 91,0 Mio. Euro). Der Umsatz im dritten Quartal erreichte 17,4 Mio. Euro (Vorjahr: 44,6 Mio. Euro). Das EBIT für die ersten neun Monate war positiv und... [mehr]


News 1 bis 10 von 241
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige