05.08.2019

Eurizon stärkt die Investment-Abteilung

Einheiten für Corporate Governance & Sustainability sowie für fundamentales Research gegründet


Eurizon verstärkt sich durch die Schaffung von zwei neuen Teams und bekräftigt damit das feste Bekenntnis zu ESG-Themen und zur Entwicklung des fundamentalen Researchs sowie der Aktivitäten in der Analyse. Angesiedelt sind die neuen Einheiten für Corporate Governance & Sustainability sowie für fundamentales Research in der Investment-Abteilung, die von Alessandro Solina geleitet wird. Die Teams werden von zwei Managern geführt, die umfangreiche Erfahrung in dem jeweiligen Bereich in das Unternehmen einbringen. Auch das Aktien- Team für Italien wurde mit einem neuen Mitglied verstärkt.

Simone Chelini ist seit Anfang Juni Leiter für Corporate Governance & Sustainability und führt das Team von Experten, das schon in den vergangenen Jahren die ESG-Aktivitäten getragen und weiterentwickelt hat. Chelini, der über fast dreißig Jahre Erfahrung in der Vermögensverwaltung verfügt, hat für renommierte Investmenthäuser gearbeitet und war von 2016 bis Februar dieses Jahres Koordinator des Management-Komitees von Assogestioni. Die Einheit Corporate Governance & Sustainability besteht aus Fachleuten, die über umfangreiche Erfahrung in Fragen der Umweltverträglichkeit, der sozialen Standards und der guten Unternehmensführung verfügen und die seit Jahren die Anforderungen und die Visionen des Unternehmens auf internationaler Ebene vorangetrieben haben.

Eurizon, Italiens führender Anbieter von nachhaltigen und verantwortungsbewussten Fonds mit einer Palette von 25 spezialisierten Produkten und einem Vermögen von 5,94 Milliarden Euro, hat sich dafür entschieden, die Aktivitäten in diesen Bereichen innerhalb der Investment-Abteilung zu bündeln, um einflussreicher und entscheidender bei der Unterstützung der Entwicklung eines nachhaltigen Geschäftssystems zu sein, das langfristig Mehrwert für die Kunden schafft. Das Unternehmen, das sich seit über 20 Jahren mit der Entwicklung und Förderung von Regeln und Verhaltensweisen zu diesem Thema beschäftigt, teilt seine Expertise auf europäischer Ebene bei der Definition gemeinsamer regulatorischer Nachhaltigkeitsstandards und leitet die Arbeitsgruppe für Disclosure der European Banking Federation (EBF).

Ebenfalls im Juni hat Eurizon die Einheit für fundamentales Research gegründet, die sich dem fundamentalen Research und der fundamentalen Analyse von europäischen und nordamerikanischen Aktien und der Verwaltung von Vermögenswerten widmet, die in Aktien in diesen entwickelten Märkten investieren. Die Geschäftseinheit, die aus einem Experten-Team besteht, das nach Kompetenzsektoren gegliedert ist, wird von Francesco Sedati geleitet, einem Manager, der zwanzig Jahre lang auf internationaler Ebene im Asset Management studiert und gearbeitet hat und nach zehn Jahren Erfahrung bei JP Morgan Asset Management in London zu Eurizon wechselt.

Das italienische Aktien-Team schließlich wird durch den Eintritt von Guido Crivellaro verstärkt, der fast dreißig Jahre Erfahrung im Finanzbereich mitbringt, von denen er die vergangenen sechzehn Jahre bei Symphonia SGR als Leiter der Aktienportfolios für Italien tätig waren. Crivellaro verstärkt ein eingespieltes Team unter der Leitung von Francesco De Astis, das alle italienischen Aktienfonds, die PIR- konformen Fonds und den ersten ELTIF in Italien - den Eurizon Italian Fund - umfasst, der Ende Januar 2019 aufgelegt wurde.

"Wir freuen uns sehr, dass wir diese hoch qualifizierten Fachleute in unsere Gruppe aufgenommen haben", erklärte Tommaso Corcos, CEO von Eurizon. "Ihre Ankunft erweitert das Spektrum an erstklassigem Fachwissen innerhalb des Management- Teams von Eurizon abermals. Wir setzen immer mehr Ressourcen für einige der Geschäftsfelder ein, von denen wir glauben, dass sie in Zukunft am nachhaltigsten sein werden. Mit der Bildung der neuen Teams Corporate Governance & Sustainability sowie fundamentales Research wollen wir nicht nur die ESG-Analyse unterstützen und integrieren, sondern zunehmend auch als aktive und verantwortungsbewusste Investoren gegenüber den Unternehmen in unseren Portfolios auftreten".

Eurizon Capital SGR ist das Unternehmen der Asset-Management-Division der Intesa Sanpaolo Gruppe. In Europa verfügt Eurizon über die folgenden Tochtergesellschaften: Eurizon Capital S.A., ein luxemburgischer Vermögensverwalter, mit dem das Wachstum auf den internationalen Märkten entwickelt wird, Epsilon SGR, ein in Italien ansässiges Unternehmen, das auf quantitatives Portfoliomanagement spezialisiert ist. den osteuropäischen HUB bestehend aus VUB AM, einem slowakischen Vermögensverwalter, CIB IFM in Ungarn und PBZ Invest in Kroatien, und in Großbritannien die Eurizon SLJ Capital LTD (65%), ein Gemeinschaftsunternehmen mit Stephen Li Jen und Fatih Yilmaz (35%), das auf Investmentdienstleistungen und Beratung mit Schwerpunkt bei Fremdwährungsmanagement und makroökonomischem Research spezialisiert ist.

Darüber hinaus ist Eurizon in Asien mit Eurizon Capital (HK) Limited präsent, einer in Hongkong ansässigen Vermögensverwaltungsgesellschaft, und mit einer Beteiligung von 49 Prozent an Penghua Fund Management, einem der führenden chinesischen Vermögensverwalter. Schließlich ist Eurizon dank der Vermarktung seiner luxemburgischen Fonds in 25 Ländern auf internationalen Märkten aktiv und verfügt über eigene Strukturen in Frankreich, Deutschland, der Schweiz und Spanien.

https://www.green-bonds.com/
(Foto: Tommaso Corcos, CEO © Eurizon)



12.05.2020

SINGULUS TECHNOLOGIES: Umsatz und EBIT in Q1 niedriger als erwartet

Ausblick aufgrund von COVID-19-Pandemie nicht möglich

Der Umsatz im SINGULUS TECHNOLOGIES Konzern lag im Berichtsquartal 2020 mit 10,9 Mio. Euro unter dem Vergleichswert des Vorjahres von 20,8 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) entwickelte sich mit -5,8 Mio. Euro (Vorjahr: 1,1 Mio. Euro) entsprechend negativ. Das EBITDA erreichte... [mehr]


11.05.2020

Photon Energy: PV-Eigenportfolio überschreitet die 60-MWp-Marke

Photon Energy N.V. (ISIN DE000A19MFH4) gibt bekannt, dass Photon Energy Solutions HU Kft., die Tochtergesellschaft des Konzerns, die sich auf Ingenieur-, Beschaffungs- und Bauleistungen (EPC) spezialisiert, fünf Photovoltaik-Kraftwerke mit einer installierten Gesamtleistung von 3,5 MWp in den... [mehr]


11.05.2020

Nordex: Q1 im Rahmen der Erwartungen, Prognose für 2020 wegen COVID-19 zurückgenommen

Die Nordex Group (ISIN: DE000A0D6554) bestätigt die am 5. Mai 2020 veröffentlichten vorläufigen Zahlen für das erste Quartal 2020. Der Umsatz im ersten Quartal 2020 hat sich auf 964,6 Mio. Euro erhöht (Q1/19: 398,9 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen, Abschreibungen und Steuern (EBITDA) stieg auf... [mehr]


08.05.2020

Sozial verantwortliche Investments haben sich in der Krise bewährt

LFDE - La Financière de l’Échiquier veröffentlicht eine aktualisierte Fassung der Studie „SRI & Performance by LFDE“1 zur Vereinbarkeit von nachhaltigem Investieren (socially responsible investing - SRI) und Börsenperformance. Anfang 2019 hatte diese Studie gezeigt, dass die Berücksichtigung... [mehr]


05.05.2020

Energiekontor und ENGIE schließen 15-jährigen PPA für Solarpark in Deutschland

ENGIE und die Energiekontor AG haben einen Stromabnahmevertrag (PPA) für einen Solarpark in Mecklenburg-Vorpommern geschlossen. Die Anlage mit einer installierten Leistung von 41,5 MW soll im Jahr 2021 in Betrieb gehen und jährlich rund 45.600 Megawattstunden Solarstrom produzieren. Das entspricht... [mehr]


05.05.2020

SOWITEC group: Windpark Hohfleck nimmt die nächste Hürde - Verwaltungsgerichtshof lehnt Antrag auf Berufung ab

Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Baden-Württemberg hat den Antrag des Landratsamts Reutlingen auf Zulassung der Berufung im Verfahren um den Windpark Hohfleck der SOWITEC group in der Gemeinde Sonnenbühl abgelehnt. Der VGH bestätigt damit die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Sigmaringen, das im... [mehr]


30.04.2020

SINGULUS TECHNOLOGIES: EBIT in Q1 negativ, Auftragseingang steigt deutlich

Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG meldet vorläufige Finanzkennzahlen für das erste Quartal 2020. Nach derzeitigen Berechnungen lag der Umsatz von SINGULUS TECHNOLOGIES im ersten Quartal 2020 mit ca. 10,9 Mio. Euro unter dem Vergleichswert des Vorjahres von 20,8 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und... [mehr]


28.04.2020

Swisscanto Invest: Faktor Nachhaltigkeit ist wichtiger denn je

Kommentar von Jan Sobotta, Leiter Sales Ausland, Swisscanto Asset Management International S.A.

„Im Schatten der Coronavirus-Auswirkungen bleibt nicht viel Platz für andere Themen. Doch gerade die Pandemie stellt unter Beweis, wie sinnvoll der Faktor Nachhaltigkeit auf allen Ebenen ist. Gesellschaftliches Zusammenrücken hat wieder an Bedeutung gewonnen und Klima sowie Umwelt werden, wenn auch... [mehr]


27.04.2020

Whitehelm Capital: Ölpreiskrise wird Druck auf Energieinfrastrukturanlagen erhöhen

Erneuerbare-Energie-Projekte besonders betroffen, soziale Infrastruktur und Wasserversorgung bieten Anlagechancen

Covid-19 hat die weltweite Nachfrage nach Öl einbrechen lassen. Durch den seit März geführtem Ölpreiskrieg zwischen Saudi-Arabien und Russland, stürzt der Preis für ein Barrel Rohöl ab, vorübergehend sogar ins Negative. „Ölpreiskriege hat es schon früher gegeben. Allerdings ist dies der erste, bei... [mehr]


27.04.2020

Nordex Group verlängert Garantiekreditlinie erfolgreich um drei Jahre

ESG-gebundene Garantiekreditlinie in Höhe von 1,21 Mrd. Euro

Die Nordex Group hat ihre Garantiekreditlinie in Höhe von 1,21 Mrd. Euro erfolgreich um drei Jahre bis April 2023 verlängert. Die durch ein internationales Bankenkonsortium gestellte Garantielinie ermöglicht es der Nordex Group, das Projektgeschäft mit ihren Kunden mit den üblichen Bankgarantien in... [mehr]


Anzeige