30.01.2020

Commerz Real mit neuem Bereich Impact Investment und neuer Head of Sustainability

Neuzugänge Tobias Huzarski und Viola Joncic, Portfolio mit Fokus auf „ökologischer und sozialer Rendite“ geplant


Tobias Huzarski (37) ist Leiter des neu geschaffenen Bereichs Impact Investment bei der Commerz Real. Damit will der Vermögensverwalter künftig den Fokus mehr als bislang auf solche Kapitalanlagen legen, deren Rendite sich nicht allein am wirtschaftlichen Erfolg misst, sondern auch an deren positive Auswirkungen auf Gesellschaft und Umwelt. „Immer mehr Anleger möchten nicht nur Geld verdienen, sondern mit ihrer Investition auch Gutes tun“, erklärt Dr. Andreas Muschter, Vorsitzender des Vorstandes der Commerz Real, die neue Strategie. „Als etablierter Assetmanager von Sachwerten wollen wir dem entsprechen und Verantwortung übernehmen.“ Geplant ist der Aufbau eines Portfolios mit Fokus auf sogenannter „ökologischer und sozialer Rendite“. Das können beispielsweise Fonds für institutionelle und private Investoren sein, die sich an den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung orientieren. Vor allem in erneuerbare Energien soll verstärkt investiert werden.

„Impact-Investment wird die Kernfelder Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Sachwerte konsequent und kreativ vernetzen. Wir werden Lösungen entwickeln, die Anlegern Zugang zu sicherheitsorientierten und nachhaltigen Investments bieten und dabei positive ökologische, soziale oder gesellschaftliche Wirkungen erzielen“, erklärt Huzarski, der vor seinem Einstieg bei der Commerz Real als Co-Gründer einer privaten Plattform, die in PropTechs investiert, agierte. Zuvor arbeitete er bei Man Group und Kohlberg Kravis Roberts in den Bereichen Private Equity und Immobilieninvestments.

Eng zusammenarbeiten wird Huzarski mit der neuen Head of Sustainability der Commerz Real, Viola Joncic (33). Als Schnittstelle zwischen den Fachbereichen wird sie gemeinsam mit diesen eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickeln und umsetzen. Dazu gehört, dass die Performance der aktuellen und künftigen Investments genauer als bisher unter ESG-Kriterien (ESG = Environmental, Social and Governance) analysiert wird. Joncic war zuletzt als Manager Sustainability Services bei der Wirtschaftsprüfergesellschaft Deloitte, wo sie Beratungsprojekte für den Umgang mit sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit leitete und für Nachhaltigkeitsberichtsprüfungen verantwortlich war.

Bei der Umsetzung der neuen Strategie kann die Commerz Real auf Erreichtes aufbauen. So verwaltet sie bereits 50 Freiflächen-Solarkraftwerke mit einer Nennleistung von 380 Megawatt und zwölf Onshore-Windparks mit einer Nennleistung von etwa 171 Megawatt. Zudem investiert der offene Immobilienfonds Hausinvest seit 2019 zusammen mit Wertgrund Immobilien in bezahlbaren Wohnraum und will mittelfristig etwa 10 bis 20 Prozent seines Volumens von derzeit knapp 16 Milliarden Euro in dieses Segment zu investieren. Außerdem beteiligt sich die Commerz Real an Arabesque S-Ray, einem weltweit führenden Anbieter von Nachhaltigkeitsdaten, als strategischer Partner für Sachwerte.

Commerz Real im Überblick
Die Commerz Real, ein Unternehmen der Commerzbank Gruppe, steht für über 45 Jahre Markterfahrung und ein verwaltetes Volumen von rund 32 Milliarden Euro. Umfassendes Know-how im Asset-Management und eine breite Strukturierungsexpertise verknüpft sie zu ihrer charakteristischen Leistungspalette aus sachwertorientierten Fondsprodukten und individuellen Finanzierungslösungen. Zum Fondsspektrum gehören der Offene Immobilienfonds hausInvest, institutionelle Anlageprodukte sowie unternehmerische Beteiligungen der Marke CFB Invest mit Sachwertinvestitionen in den Schwerpunktsegmenten Flugzeuge, regenerative Energien und Immobilien. Als Leasingdienstleister des Commerzbank-Konzerns bietet die Commerz Real zudem bedarfsgerechte Mobilienleasingkonzepte sowie individuelle Finanzierungsstrukturierungen für Sachwerte wie Immobilien, Großmobilien und Infrastrukturprojekte.

https://www.green-bonds.com/
(Foto: Tobias Huzarski
© Commerz Real)



18.12.2019

Commerz Real mit zweitem Spezialfonds für erneuerbare Energien

Bis zu 10 Assets mit insgesamt bis 500 Mio. Euro Volumen geplant, IRR-Rendite von 4,5 bis 5,5% jährlich angestrebt

Die Commerz Real hat über ihre Luxemburger Gesellschaft CR Fund Management S.à r.l. einen weiteren Spezialfonds für erneuerbare Energien aufgelegt. Der „Commerz Real Institutional Renewable Energies Fund II“ beabsichtigt, mit einer Laufzeit von maximal 25 Jahren in bis zu zehn On- und Offshore... [mehr]


18.12.2019

Telefónica Deutschland schließt Konsortialkredit mit Nachhaltigkeitskomponente

Erstes deutsches Telekommunikationsunternehmen mit nachhaltigem Konsortialkredit, Zinskonditionen an ESG-Rating gebunden

Telefónica Deutschland hat einen sogenannten "Sustainability-Linked Loan" in Höhe von 750 Mio. Euro über ihre Tochtergesellschaft Telefónica Germany GmbH & Co. oHG abgeschlossen. Die Zinsmarge ist unter anderem an die Erfüllung von ESG-Kriterien (ESG = Environment, Social und... [mehr]


17.12.2019

Kapitalverwaltungsgesellschaft der BVT verpflichtet sich zu nachhaltigem Investieren

Unternehmensgruppe initiiert bereits seit den 1980er Jahren Investitionen im Bereich Energie und Umwelt

Seit 2006 fördern die Vereinten Nationen (UN) Prinzipien für verantwortliches Investieren – Principles for Responsible Investment, kurz PRI. Die UN PRI sind die größte Initiative zur Implementierung, Verfolgung und Überwachung dieser Prinzipien weltweit. Insbesondere das jahrzehntelange Engagement... [mehr]


16.12.2019

Nordex: Kunden verlängern Service-Verträge über 150 MW in Uruguay und den USA

Die Nordex Group hat mit ihren Kunden eine Verlängerung von drei Service-Aufträgen für die Vollwartung von insgesamt 61 Turbinen in Uruguay und den USA abgeschlossen. In Uruguay wird die Nordex Group für ihren Kunden Akuo 21 Turbinen des Typs N117/2400 im Windpark "Florida" warten. Diese... [mehr]


13.12.2019

Nordex SE: Die Nordex Group fertigt Delta4000-Turbinen jetzt auch im spanischen Werk La Vall d'Uixó

Meilenstein zur Erhöhung der Produktionskapazitäten für den Weltmarkt

Die Nordex Group produziert die Turbinen der Delta4000-Serie ab sofort auch in ihrem Werk La Vall d'Uixó in Spanien. Neben der deutschen Produktionsstätte in Rostock, ist dies das zweite Werk in Europa, in dem Turbinen der Nordex-Plattform hergestellt werden. Am 12. Dezember hat das erste... [mehr]


13.12.2019

ENCAVIS AG erwirbt operatives 81 MW Windparkportfolio in Dänemark

Die im SDAX notierte Encavis AG (ISIN: DE0006095003, Prime Standard) setzt ihre ambitionierten Wachstumspläne weiter um und akquiriert ein Portfolio aus acht bereits in Betrieb befindlichen Windparks mit insgesamt 81 MW Kapazität in Dänemark. Stärke dieses Portfolios ist die Diversifikation des... [mehr]


11.12.2019

Nordex erhält Zuschlag für 62-MW-Windpark in der Türkei

Die Nordex Group hat erneut einen Auftrag für die Errichtung eines Windparks mit Großturbinen in der Türkei gewonnen und ihre marktführende Position unterstrichen. Das Unternehmen wird dreizehn Turbinen des Typs N133/4.8 für den Windpark "Mersinli" liefern. Der 62,4-MW-Auftrag umfasst... [mehr]


10.12.2019

Photon Energy sichert langfristige Projektfinanzierung für weitere 20,1 MWp in Ungarn

Die Finanzierung in Höhe von bis zu 5,93 Mrd. HUF (17,9 Mio. Euro) wird von der Bank für 15 Jahre zur Verfügung gestellt

Photon Energy gibt bekannt, einen neuen langfristigen Projektfinanzierungvertrag für weitere 20,1 MWp PV-Kraftwerke im eigenen Portfolio in Ungarn abgeschlossen zu haben. Das zu finanzierende Portfolio umfasst 29 einzelne, KÁT-lizenzierte, PV-Kraftwerke an den Standorten Monor, Fert?d,... [mehr]


09.12.2019

Nordex Group erhält Aufträge für Projekte über 128 MW aus Europa

Die Nordex Group hat im November aus Irland, Deutschland, Frankreich und Schweden Aufträge über insgesamt 128 MW von sieben Kunden erhalten. Der Baustart der Projekte ist 2020 und 2021. Gefragt waren die Turbinen des Typs N149/4.0-4.5, N100/3300 sowie N117/3600. Die Variantenvielfalt der... [mehr]


06.12.2019

Swisscanto Invest: Fossile Energieträger gehören nicht in puristische Nachhaltigkeitsfonds

Kommentar von Gerhard Wagner, Leiter Nachhaltige Anlagen, Swisscanto Invest

„Der Börsengang des weltgrößten Ölkonzerns, Saudi Aramco, zieht Finanzmärkte und Öffentlichkeit in seinen Bann wie es schon länger nicht mehr der Fall war. Und dies in einer Zeit, in der Klima- und Umweltschutz sowie Nachhaltigkeit eine immens hohe Bedeutung erfahren. Die Förderung fossiler... [mehr]


Anzeige