06.02.2020

Telia emittiert Green Hybrid Bond im Volumen von 500 Mio. Euro


Als erstes Telekommunikationsunternehmen in den nordischen Ländern hat die Telia Company eine grüne Hybridanleihe mit einem Volumen von 500 Mio. Euro emittiert. Mit dem Erlös wird Telia energieeffizientere Netze finanzieren, z.B. Netztransformation von Kupfer- zu Glasfaserkabeln in Schweden und umweltfreundliche digitale Lösungen für Kunden.

„Wir freuen uns sehr über diesen ersten Schritt zur Erschließung einer neuen grünen Finanzierungsquelle. Unsere Branche spielt eine Schlüsselrolle bei der Bekämpfung des Klimawandels. Daher ist es für uns sinnvoll, auf die starke Nachfrage des Marktes nach umweltfreundlichen Investitionen zu reagieren. Dies steht auch in engem Zusammenhang mit unserer ehrgeizigen Umweltagenda. Wir werden den Erlös aus dieser grünen Anleihe für Investitionen im Einklang mit unseren Umweltzielen verwenden“, sagt Agneta Wallmark, Vice President Group Treasury bei Telia.

Die Telia Company hat vier als umweltfreundlich eingestufte Anlagekategorien identifiziert: Energieeffizienz, umweltfreundliche digitale Lösungen, erneuerbare Energien und umweltfreundliche Gebäude. Der Erlös kann für neue Projekte und für bestehende Projekte verwendet werden, die nicht älter als zwei Jahre sind.

Die Umweltauswirkungen der durch den Green Bond finanzierten Projekte werden jährlich im Jahres- und Nachhaltigkeitsbericht von Telia Company ausgewiesen, ebenso wie die Fortschritte in Bezug auf die Umweltziele des Unternehmens.

Der Grund für die Ausgabe von zusätzlichem Hybridkapital besteht darin, den Verschuldungsgrad weiter zu verringern und das Bekenntnis zum Ratingziel des Unternehmens von A- bis BBB + zu unterstreichen. Die ersten drei Tranchen des Hybridkapitals wurden im März 2017 begeben und führten eine nachrangige Kapitalstruktur ein. Die Struktur und die Konditionen des aktuellen Angebots ähneln den ausstehenden Hybridanleihen von Telia.

Die neue Hybridanleihe hat eine Laufzeit von 61,25 Jahren mit der ersten Kündigungsmöglichkeit nach 6,25 Jahren. Der Kupon beträgt 1,375% und die Rendite für das erneute Angebot wurde auf 1,50 Prozent festgelegt.

Die Hybridanleihe wurde zwei Stufen unter dem Rating der Telia Company eingestuft, d.h. BBB- (S&P) und Baa3 (Moody's). Die Hybridanleihe wird, wie von den Ratingagenturen bestätigt, zu 50% als Eigenkapital und zu 50% als Fremdkapital behandelt. Die Transaktion wurde von BofA Securities, Citigroup, Nordea und SEB begleitet.

https://www.green-bonds.com/
(Foto: Douglas Lubbe, CFO ©
Telia)





03.02.2020

SDG Investments holt Thomas Flügel und Toni Phan an Bord

Die SDG Investments GmbH, ein führendes digitales Corporate Finance-Haus für nachhaltige Investments in Deutschland, verstärkt sich zum 1. Februar 2020 mit dem erfahrenen Vertriebsspezialisten Thomas Flügel. Er soll als Senior Sales-Manager den institutionellen Vertrieb im Fixed Income-Bereich... [mehr]


03.02.2020

Rekordjahr bei Green Bonds

Mit 234 Mrd. USD ist 2019 das bisherige Rekordjahr bei der Emission von Green Bonds. Gegenüber 150 Mrd. USD in 2018 ist dies ein Anstieg von mehr als 50 Prozent. Der rasante Anstieg des Emissionsvolumens von grünen Anleihen stellt einen Wendepunkt in den Möglichkeiten dar, die sich Anlegern bieten.... [mehr]


03.02.2020

Fidelity: Greta-Faktor kommt in der Geldanlage nicht an

Repräsentative Umfrage unter 3.200 Bundesbürgern: 64% fordern bessere Verständlichkeit von ESG-Anlagen

Das stärkere Bewusstsein für den Klimaschutz kommt im Alltag der Deutschen an, aber nicht in ihren Depots: Während – nach eigener Aussage – 83 Prozent der Bundesbürger in den vergangenen zwölf Monaten ihren Plastikkonsum reduziert haben und 61 Prozent weniger Flugreisen unternehmen, sind... [mehr]


30.01.2020

Commerz Real mit neuem Bereich Impact Investment und neuer Head of Sustainability

Neuzugänge Tobias Huzarski und Viola Joncic, Portfolio mit Fokus auf „ökologischer und sozialer Rendite“ geplant

Tobias Huzarski (37) ist Leiter des neu geschaffenen Bereichs Impact Investment bei der Commerz Real. Damit will der Vermögensverwalter künftig den Fokus mehr als bislang auf solche Kapitalanlagen legen, deren Rendite sich nicht allein am wirtschaftlichen Erfolg misst, sondern auch an deren... [mehr]


29.01.2020

Storebrand ist das nachhaltigste Versicherungsunternehmen der Welt

Storebrand ASA, die norwegische Muttergesellschaft von Storebrand Asset Management und SKAGEN Funds, ist im Global 100 Index als das nachhaltigste Versicherungsunternehmen der Welt eingestuft worden. Global 100 ist ein jährlicher Index, in dem die kanadische Finanzzeitschrift Corporate Knights eine... [mehr]


28.01.2020

ABO Wind AG plant Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts

Bis zu 400.000 neue Aktien werden für 17,10 Euro bei institutionellen Investoren platziert

Der Vorstand der ABO Wind AG hat eine Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts beschlossen. Bis zu 400.000 neue Aktien werden emittiert und in den nächsten Tagen ausgewählten institutionellen Investoren zu 17,10 Euro angeboten. Für gut zwei Drittel des Volumens liegen Übernahmeerklärungen... [mehr]


27.01.2020

Telefonica emittiert grüne Hybridanleihe, Kupon 2,750%-2,875% erwartet

Die Telefonica Europe B.V. emittiert eine grüne Hybridanleihe mit unendlicher Laufzeit und einem Volumen von 500 Mio. Euro. Garantiert wird die Anleihe von der Telefonica S.A. Die Anleihe kann erstmals nach 7,25 Jahren gekündigt werden. Erwartet wird ein Kupon von 2,750%-2,875%. Telefonica wird mit... [mehr]


16.01.2020

2G Energy AG startet mit Rückenwind ins Jahr 2020

Auftragseingang im vierten Quartal 2019 mit 36,1 Mio. Euro deutlich über dem Niveau des Vorjahres (31,0 Mio. Euro, +16%)

Die 2G Energy AG (ISIN DE000A0HL8N9), einer der international führenden Hersteller von gasbetriebenen Kraft-Wärme-Kopplungs-(KWK)-Anlagen, verzeichnet eine weiterhin lebhafte Nachfrage nach KWK-Anlagen sowohl im In- als auch im Ausland. So konnte der Auftragseingang im vierten Quartal 2019... [mehr]


15.01.2020

SINGULUS TECHNOLOGIES unterzeichnet Vertrag für die Lieferung von Produktionsanlagen für CIGS Solarmodule

Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG hat am heutigen Tag Verträge über einen Großauftrag mit dem Kunden (CNBM) Bengbu Design and Research Institute of Glass Industry Co., Ltd., Bengbu, China, einer Tochtergesellschaft der China National Building Materials Group, (CNBM) Peking, China, für den Standort... [mehr]


15.01.2020

Nordex Group steigert Auftragseingang 2019 auf 6,2 Gigawatt

Aufträge von 1,5 Gigawatt (GW) im 4. Quartal 2019, Auftragseingang 2019 um 31% gesteigert

Die Nordex Group erhielt auch im Schlussquartal 2019 zahlreiche Aufträge aus Europa sowie Nord- und Südamerika. Dabei wurden 359 Windturbinen mit einer Nennleistung von 1.477 Megawatt (MW) bestellt (Q4 2018: 1.679 MW). Insgesamt erhielt die Nordex Group damit im Jahr 2019 Aufträge zur Lieferung von... [mehr]


Anzeige