11.03.2020

Swisscanto Invest verstärkt sich im Bereich Sustainable Investments mit ESG- Spezialisten von RobecoSAM


Das Asset Management der Zürcher Kantonalbank, Swisscanto Invest, baut ihre Kompetenzen im Bereich Sustainable Investments gezielt aus. Die Bank übernimmt ein vierköpfiges Team des ESG-Spezialisten RobecoSAM. Das neue Team wird organisatorisch im Bereich Business Development unter der Leitung von Steve Michel, Leiter Business Development, geführt und in der Anfangsphase von René Nicolodi, Stellvertretender Leiter Asset Management und Leiter Equities&Themes, aktiv unterstützt.

Fabio Pellizzari übernimmt die neu geschaffene Stelle des Head of ESG Strategie & Business Development. In seiner neuen Position wird er die Umsetzung und Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie von Swisscanto Invest verantworten und das ESG Committee leiten. Zuletzt war Pellizzari bei RobecoSAM Head of Products & Engineering und mitunter für das Produktmanagement und das Quantitative ESG Research verantwortlich.

Als weiteres Teammitglied stößt Ruben Feldman zu Swisscanto Invest. Feldman wird die proprietäre ESG Data Science Plattform für die Produkte und Services von Swisscanto Invest weiterentwickeln und skalieren. Feldman leitete bei RobecoSAM das Quantitative ESG Research & Licensing. Antonio Granell, der bei RobecoSAM als Quantitative ESG Analyst angestellt war, wird bei Swisscanto Invest ebenfalls die ESG Data Science weiterentwickeln. Eleanor Willi, bei RobecoSAM als ESG Investment Spezialist tätig, wird auf ESG Daten- und Projektseite die Implementation der Nachhaltigkeitsstrategie über das gesamte Asset Management vorantreiben und implementieren.

René Nicolodi, Stellvertretender Leiter Asset Management, kommentiert: „Mit der personellen Verstärkung bauen wir unsere Stärken im Bereich Nachhaltigkeit gezielt weiter aus. Wir freuen uns, dass wir mit dieser Übernahme ein hochkarätiges Team gewinnen konnten, das neue Nachhaltigkeits-Impulse für das ganze Asset Management setzen wird."

https://www.green-bonds.com/
(Foto: Fabio Pellizzari
© Swisscanto)



13.12.2019

Nordex SE: Die Nordex Group fertigt Delta4000-Turbinen jetzt auch im spanischen Werk La Vall d'Uixó

Meilenstein zur Erhöhung der Produktionskapazitäten für den Weltmarkt

Die Nordex Group produziert die Turbinen der Delta4000-Serie ab sofort auch in ihrem Werk La Vall d'Uixó in Spanien. Neben der deutschen Produktionsstätte in Rostock, ist dies das zweite Werk in Europa, in dem Turbinen der Nordex-Plattform hergestellt werden. Am 12. Dezember hat das erste... [mehr]


13.12.2019

ENCAVIS AG erwirbt operatives 81 MW Windparkportfolio in Dänemark

Die im SDAX notierte Encavis AG (ISIN: DE0006095003, Prime Standard) setzt ihre ambitionierten Wachstumspläne weiter um und akquiriert ein Portfolio aus acht bereits in Betrieb befindlichen Windparks mit insgesamt 81 MW Kapazität in Dänemark. Stärke dieses Portfolios ist die Diversifikation des... [mehr]


11.12.2019

Nordex erhält Zuschlag für 62-MW-Windpark in der Türkei

Die Nordex Group hat erneut einen Auftrag für die Errichtung eines Windparks mit Großturbinen in der Türkei gewonnen und ihre marktführende Position unterstrichen. Das Unternehmen wird dreizehn Turbinen des Typs N133/4.8 für den Windpark "Mersinli" liefern. Der 62,4-MW-Auftrag umfasst... [mehr]


10.12.2019

Photon Energy sichert langfristige Projektfinanzierung für weitere 20,1 MWp in Ungarn

Die Finanzierung in Höhe von bis zu 5,93 Mrd. HUF (17,9 Mio. Euro) wird von der Bank für 15 Jahre zur Verfügung gestellt

Photon Energy gibt bekannt, einen neuen langfristigen Projektfinanzierungvertrag für weitere 20,1 MWp PV-Kraftwerke im eigenen Portfolio in Ungarn abgeschlossen zu haben. Das zu finanzierende Portfolio umfasst 29 einzelne, KÁT-lizenzierte, PV-Kraftwerke an den Standorten Monor, Fert?d,... [mehr]


09.12.2019

Nordex Group erhält Aufträge für Projekte über 128 MW aus Europa

Die Nordex Group hat im November aus Irland, Deutschland, Frankreich und Schweden Aufträge über insgesamt 128 MW von sieben Kunden erhalten. Der Baustart der Projekte ist 2020 und 2021. Gefragt waren die Turbinen des Typs N149/4.0-4.5, N100/3300 sowie N117/3600. Die Variantenvielfalt der... [mehr]


06.12.2019

Swisscanto Invest: Fossile Energieträger gehören nicht in puristische Nachhaltigkeitsfonds

Kommentar von Gerhard Wagner, Leiter Nachhaltige Anlagen, Swisscanto Invest

„Der Börsengang des weltgrößten Ölkonzerns, Saudi Aramco, zieht Finanzmärkte und Öffentlichkeit in seinen Bann wie es schon länger nicht mehr der Fall war. Und dies in einer Zeit, in der Klima- und Umweltschutz sowie Nachhaltigkeit eine immens hohe Bedeutung erfahren. Die Förderung fossiler... [mehr]


05.12.2019

Photon Energy nimmt drei PV-Kraftwerke mit 2,1 MWp in Ungarn in Betrieb und baut Portfolio auf 51,8 MWp aus

Photon Energy N.V. gibt bekannt, dass ihre Tochtergesellschaft Photon Energy Solutions HU Kft. drei Photovoltaik-Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 2,1 MWp im ungarischen Taszár fertiggestellt und ans Netz angeschlossen hat. Mit dieser jüngsten Erweiterung erhöht sich das konzernweite... [mehr]


04.12.2019

Nordex Group gewinnt Auftrag über 138 Megawatt aus Mexiko

Die Nordex Group hat einen Auftrag über die Lieferung von insgesamt 40 Turbinen des Typs AW132/3300 sowie zwei Anlagen des Typs AW132/3000 mit einer Nennleistung von zusammen 138 Megawatt erhalten. Der Auftrag beinhaltet auch einen Full-Service-Vertrag mit einer Laufzeit von zwei Jahren. Das... [mehr]


03.12.2019

Aalto Capital begleitet die erfolgreiche Emission einer ersten grünen Anleihe für Neo Industrial

Aalto Capital hat Neo Industrial Plc bei der Emission einer vorrangig besicherten grünen Unternehmensanleihe über 10 Mio. Euro beraten. Der Nettomittelzufluss aus der Anleihe wird von der hundertprozentigen Tochtergesellschaft Reka Cables verwendet, um die Weiterentwicklung des ökologischen... [mehr]


28.11.2019

Lenzing AG platziert als eines der ersten Unternehmen weltweit ein ESG-linked Schuldscheindarlehen

Die Lenzing AG hat als eines der ersten Unternehmen weltweit ein ESG-linked Schuldscheindarlehen über 500 Mio. Euro mit Laufzeiten über 5-, 7- und 10 Jahren sowie eine ESG-linked Namensschuldverschreibung mit einer Laufzeit von 15 Jahren begeben. Es wurden sowohl Euro als auch US-Dollar Tranchen... [mehr]


Anzeige