15.05.2020

BayernInvest unterstützt Green Recovery Alliance

Ziel ist, mit den Maßnahmen zur Wiederbelebung der Wirtschaft nach der Corona-Pandemie den European Green Deal zu beschleunigen


„Green Recovery. Reboot & Reboost our economy for a sustainable future” – unter diesem Motto ruft die Green Recovery Alliance dazu auf, die Maßnahmen zur Wiederbelebung der Wirtschaft nach der Corona-Pandemie zu nutzen, um den Umbau der Wirtschaft in Richtung Klimaneutralität zu beschleunigen und den Verlust der Biodiversität zu stoppen. Auch die BayernInvest, mit rund 90 Milliarden Euro verwaltetem Volumen einer der großen Kapitalverwaltungsgesellschaften im deutschen Markt, schließt sich mit ihrer Unterschrift der aktuellen Initiative des Europäischen Parlaments an.

„Zukunftsfähige Geschäftsmodelle sind resilienter“

Der Münchner Asset Manager ist davon überzeugt, dass der Neustart der Wirtschaft die einmalige Möglichkeit bietet, Milliarden in klimafreundliche Unternehmen und Infrastrukturen zu investieren, um so die Zukunft für die nächsten Generationen zu sichern und für mehr Resilienz der Wirtschaft und Finanzmärkte zu sorgen. Unterstützt wird der Aufruf von aktuell knapp 200 Europaabgeordneten, Vertretern von Wirtschaftsverbänden und Nichtregierungsorganisationen sowie Vorstandsvorsitzenden von Unternehmen zahlreicher Branchen – darunter auch zahlreiche Vertreter des Finanzsektors.

„Wir unterstützen die Ziele der Green Recovery Alliance, die für den Wiederaufbau bereitgestellten Mittel in die Transformation der Unternehmen hin zu einer klimaverträglichen und ressourcenschonenden Wirtschaftsweise zu investieren“, begründet Alexander Mertz, Sprecher der Geschäftsführung, das Engagement der BayernInvest. „Die Entwicklungen der vergangenen Monate an den Kapitalmärkten haben einmal mehr gezeigt, dass Unternehmen mit einem in diesem Sinne zukunftsfähigen Geschäftsmodell eindeutig resilienter gegenüber Krisen, wie der Corona-Pandemie, sind. Ein grüner Wiederaufbau ist daher nicht nur ein Beitrag zur Erreichung der in Paris vereinbarten Klimaziele, sondern auch eine Investition in den Schutz vor vergleichbaren zukünftigen Krisen.“

Analyse von ESG-Aspekten als integraler Bestandteil jedes Investmentprozesses

Nachhaltiges und verantwortungsvolles Investieren steht bei der BayernInvest seit ihrer Gründung an vorderster Stelle. Das Unternehmen zählte mit zu den ersten deutschen Asset Managern, die im Jahr 2011 die UN PRI (United Nations Principles for Responsible Investment) unterzeichneten. Heute ist die Analyse von ESG-Aspekten (Environmental, Social, Governance) integraler Bestandteil jedes Investmentprozesses im Portfoliomanagement. Erklärtes Ziel ist, spätestens bis zum Jahr 2025 alle in eigener Verantwortung gemanagten Portfolien in Einklang mit dem 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens zu bringen – in Abstimmung mit den jeweiligen Anlagestrategien ihrer Kunden. Darüber hinaus entwickelt der Münchner Asset Manager auf Kundenwunsch weitere individuelle nachhaltige Investmentlösungen. Ergänzend stellt die BayernInvest auch als Unternehmen selbst bis zum Jahr 2022 die Weichen auf Klimaneutralität.

https://www.green-bonds.com/
Foto: Alexander Mertz
© BayernInvest



17.04.2020

Eurizon: „Wir brauchen mehr grüne Finanzmittel!“

Green Bonds sind relativ ungeschoren durch die Corona-Krise gekommen, weil von Anlegern ein verhältnismäßig geringer Verkaufsdruck ausgeübt wurde, wie Caterina Ottavi und Matteo Merlin betonen. Sie managen den Eurizon Fund - Absolute Green Bonds, der nur in solche Anleihen investiert, die nach... [mehr]


16.04.2020

Photon Energy: Umsatz steigt 2019 um 54,4%

Photon Energy N.V. (WSE: PEN) veröffentlichte heute seinen Jahresbericht 2019 mit geprüften Jahresabschluss in Rekordhöhe, wobei der konsolidierte Umsatz um 48,9% auf 30,15 Mio. Euro, das Gesamtergebnis um 218,6% auf 8,06 Mio. Euro und das konsolidierte Eigenkapital auf eine Rekordhöhe von 37,84... [mehr]


09.04.2020

Swisscanto: Nachhaltigen Mischfonds gehört die Zukunft

Wenn fast alle Anlageklassen gleichzeitig kollabieren wie im März geschehen, dann können sich auch Mischfonds den Abwärtsbewegungen nicht entziehen. Dennoch vermochten sie aufgrund ihrer breiteren Diversifikation die Verluste einzuschränken, insbesondere im Vergleich zu zahlreichen reinen... [mehr]


08.04.2020

Grüne Anleihen dürften vom aktuellen Marktumfeld auf längere Sicht profitieren

Kurzfristiger Ausverkauf beeinflusst gesamten Anleihemarkt, aber Nachfrage nach Green Bonds bleibt intakt

Bram Bos, leitender Portfoliomanager für grüne Anleihen bei NN Investment Partners: „Betrachtet man die Wertentwicklung traditioneller Unternehmensanleihen im Vergleich zu grünen Unternehmensanleihen seit Beginn der Coronakrise, hat der Index für grüne Anleihen etwas besser abgeschnitten. Die... [mehr]


08.04.2020

Photon Energy erwirbt Minderheitsbeteiligung an RayGen Resources

Photon Energy wird als Projektentwickler, EPC-Kontraktor und Investor tätig sein

Photon Energy N.V. kündigte heute an, dass sie mit dem australischen Technologieunternehmen RayGen Resources Pty Ltd. eine strategische Partnerschaft eingegangen ist, um globale erneuerbare Energieprojekte zu entwickeln, die für die Einführung der einzigartigen Solar- und Stromspeichertechnologie... [mehr]


06.04.2020

Europäische institutionelle Investoren setzen auf Rendite mit Wirkung

Erstes Closing des Allianz Impact Investment Fund

Mit dem ersten Closing des Allianz Impact Investment Fund (AIIF) hat Allianz Global Investors (AllianzGI) am 2. April 2020 die ersten institutionellen Investoren aus Deutschland, Skandinavien und Österreich aufgenommen. Der Fonds investiert primär in Zielgesellschaften in Europa und OECD-Ländern,... [mehr]


01.04.2020

Nordex Group liefert 51 MW mit 5-MW- Turbinen nach Norwegen

Die Nordex Group hat einen weiteren Auftrag für ihre neuen Delta4000-Turbinen mit einer Nennleistung von 5 MW+ in Norwegen erhalten. Der Hersteller liefert neun N149/5.X-Turbinen für den Windpark "Lutelandet". Das Projekt wurde von Vestavind Kraft entwickelt und gehört Lutelandet... [mehr]


31.03.2020

PNE AG: 2019 operative Leistung deutlich gesteigert, positive Perspektiven für 2020

Die PNE AG hat das Jahr 2019 operativ sehr erfolgreich abgeschlossen. Das geht aus dem heute veröffentlichten Geschäftsbericht hervor. Mit 450,8 Megawatt (MW) an verkauften, in Betrieb genommenen oder in Bau befindlichen Projekten wurde das Vorjahresniveau (235,7 MW) deutlich übertroffen. Bei einem... [mehr]


27.03.2020

SINGULUS reduziert vorübergehend Geschäftsaktivitäten und vereinbart Kurzarbeit

Weiterführung der wesentlichen Aktivitäten für ausgewählte Kundenprojekte, Vertrieb und Services

Vor dem Hintergrund der Verbreitung des SARS-COV-2 Erregers und der einhergehenden Einschränkungen im Privat- und Geschäftsleben sind die Arbeitsabläufe an den deutschen Standorten der SINGULUS TECHNOLOGIES derzeit nicht mehr in vollem Umfang wirtschaftlich sinnvoll. Um weiterhin den durch die... [mehr]


27.03.2020

Nachhaltigkeit in Zeiten von Corona: Die Spreu vom Weizen trennen

Die Corona-Pandemie hat vielfältige Auswirkungen auf die weltweiten Wirtschafts- und Finanzmärkte und ist ein Test für viele Geschäftsmodelle. Für Nikita Singhal, Co-Head Sustainable Investing und ESG bei Lazard Asset Management, eröffnet die Situation nachhaltig orientierten Anlegern jedoch auch... [mehr]


Anzeige