25.05.2020

ABO Invest AG kann Umsatz und Ergebnis steigern

Operatives Konzernergebnis steigt auf rund 26 Mio. Euro, Dividende soll sich auf 2 Cent je Aktie steigen, Portfolioausbau angestrebt


Der ABO Invest-Konzern hat für das Geschäftsjahr 2019 das bislang beste Jahresergebnis vorgelegt. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr von rund 31,7 auf rund 33,1 Millionen Euro. Darin spiegelt sich die aufgrund besserer Windverhältnisse höhere Stromproduktion der Windparks wider. "Die Produktion von Strom aus regenerativen Energien zu langfristig gesicherten Einspeisevergütungen gehört zu den wenigen Geschäftsmodellen, die kaum von wirtschaftlichen Schwankungen (wie z.B. ausgelöst durch die aktuelle COVID 19 Pandemie) betroffen sind", betont Vorstand Petra Leue-Bahns. Gesteigert wurde auch das operative Konzernergebnis (EBITDA) auf rund 26 Millionen Euro (Vorjahr: rund 25,5 Millionen Euro).

Vorstand und Aufsichtsrat wollen die Aktionäre an der positiven Entwicklung des Unternehmens beteiligen und schlagen der Hauptversammlung, die am Donnerstag, 2. Juli, wegen der Corona-Pandemie virtuell, also ohne physische Beteiligung der Aktionäre, stattfinden wird, eine Erhöhung der Dividende auf zwei Cent je Aktie vor.

Aus kaufmännischer Vorsicht hat ABO Invest den Wert der Biogasanlage Samswegen in der Bilanz von zuvor 418.000 Euro auf 0 Euro wertberichtigt. Damit reagiert die Unternehmensleitung unter anderem auf die zu erwartende Verringerung des Einspeisetarifs und höhere Unsicherheiten bei der Substratversorgung.

Petra Leue-Bahns, die am 1. März 2020 ihre Vorstandstätigkeit aufgenommen hat, wird das Unternehmen nach dem Ausscheiden von Vorstand Dr. Jochen Ahn, dessen Vertrag zum 30. Juni 2020 endet, allein führen. Mit der personellen und organisatorischen Neuausrichtung ist die ABO Invest AG gut aufgestellt für weiteres Unternehmenswachstum und aktives Portfoliomanagement. Sie hat sich das Ziel gesetzt, das Portfolio um neue Wind- und Solarparks zu erweitern.

www.green-bonds.com
Foto:
© ABO Wind



03.07.2020

Photon Energy stockt 7,75%-Anleihe 2017/2022 erfolgreich auf 43 Mio. Euro auf

Platzierungspreis 100% zuzüglich Stückzinsen

Photon Energy N.V. hat ihre 7,75%-Unternehmensanleihe 2017/2022 (ISIN DE000A19MFH4) erfolgreich um 5,4 Mio. Euro auf nunmehr 43,0 Mio. Euro aufgestockt. Dies entspricht 14% des bisher ausstehenden Anleihevolumens von 37,6 Mio. Euro. Die neuen Schuldverschreibungen wurden zu 100,00% zuzüglich... [mehr]


02.07.2020

reconcept erwirbt Küsten-Windpark in der französischen Normandie

Die reconcept Gruppe hat ihr Windenergie-Portfolio um einen Onshore-Windpark in Frankreich erweitert. Der Anbieter und Asset Manager nachhaltiger Geldanlagen sowie Projektentwickler im Bereich Erneuerbarer Energien ist international aktiv mit Fokus auf Windenergie in Europa und Wasserkraft in... [mehr]


01.07.2020

„Allein aus unserer Pipeline in Finnland erwarten wir bis 2026 … anteilige Verkaufserlöse im niedrigen zweistelligen Millionenbereich“, Karsten Reetz, reconcept GmbH

Die reconcept GmbH, ein Anbieter und Asset-Manager nachhaltiger Geldanlagen sowie Projektentwickler im Bereich erneuerbare Energien, begibt eine grüne Anleihe im Volumen von bis zu 10 Mio. Euro, die eine Laufzeit von 5 Jahren und einen Kupon von 6,75% p.a. hat (ISIN DE000A289R82). Interessierte... [mehr]


01.07.2020

Berlin Hyp emittiert ersten Grünen Pfandbrief im Jahr 2020

Die Berlin Hyp hat gestern ihren fünften Grünen Pfandbrie f und damit den insgesamt neunten Green Bond begeben. Zeitgleich ist es die erste Emission eines Grünen Pfandbriefs aus Deut schland im aktuellen Kalenderjahr. Ihr Volumen ausstehender grüner Anleihen erhöht sich somit im fünften Jahr nach... [mehr]


30.06.2020

Wachsendes Angebot an sozialen und grünen Anleihen

Der Markt für Sozialanleihen ist in weniger als drei Monaten um 43% auf 66 Mrd. Euro gewachsen

Die Corona-Krise hat den Markt nachhaltiger festverzinslicher Wertpapiere verändert. Während in der Vergangenheit grüne Anleihen dominierten, hat eine Fokussierung auf die tiefgreifenden sozialen Auswirkungen der Pandemie in den letzten Monaten den Schwerpunkt von E auf S verlagert. Diese... [mehr]


29.06.2020

„Die Aufstockung der Anleihe kann kurzfristig als Zwischenfinanzierung dienen“, Clemens Wohlmuth, CFO, Photon Energy N.V.

Die Photon Energy N.V. stockt die 7,75%-Anleihe 2017/22 (ISIN DE000A19MFH4) auf. Das Kapital soll für den Bau von zwei großen Projekten in Ungarn und Australien für das eigene Portfolio verwendet werden. Gemeinsam haben diese Projekte eine Kapazität von 28,7 MWp und würden das Portfolio der... [mehr]


25.06.2020

Aberdeen Standard legt Global Corporate Bond Sustainable and Responsible Investment Fund auf

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat einen neuen Fonds aufgelegt, der eine starke langfristige Wertentwicklung mittels Anlage in Unternehmen anstrebt, die sich durch ein solides Management ihrer Risiken und Chancen in Bezug auf ökologische, soziale und Governance-Faktoren (ESG-Faktoren)... [mehr]


25.06.2020

Aurubis platziert Schuldscheindarlehen mit nachhaltiger Komponente

Direkte Kopplung der Verzinsung an Nachhaltigkeitsrating von Aurubis, zweieinhalbfache Überzeichnung des ursprünglich angepeilten Volumens

Mit einem Volumen von 400 Mio. Euro hat Aurubis erstmalig ein Schuldscheindarlehen (SSD) mit nachhaltiger Komponente platziert. Damit ist Aurubis das erste Unternehmen der Grundstoffindustrie in Europa und nimmt daher innerhalb des Sektors eine Vorreiterrolle ein. Mit dem ESG-linked... [mehr]


22.06.2020

Photon Energy prüft Aufstockung der 7,75%-Unternehmensanleihe 2017/2022

Die aufgestockte Anleihe soll im Rahmen einer Privatplatzierung qualifizierten Investoren angeboten werden

Photon Energy N.V. (ISIN NL0010391108) prüft die Möglichkeiten einer Aufstockung der 7,75%-Unternehmensanleihe 2017/2022 (DE000A19MFH4). Die aufgestockte Anleihe soll im Rahmen einer Privatplatzierung bei qualifizierten Investoren in der Bundesrepublik Deutschland und in bestimmten weiteren Staaten... [mehr]


21.06.2020

PROKON Regenerative Energien eG: Konzernergebnis vor Steuern beträgt 2019 rd. 20,4 Mio. Euro

Die PROKON Regenerative Energien eG (ISIN: DE000A2AASM1) teilt mit, dass nach Aufstellung des Konzernabschlusses der Genossenschaft zum 31.12.2019 und Prüfung durch den genossenschaftlichen Prüfungsverband das Konzernergebnis vor Steuern für das Geschäftsjahr 2019 rd. 20,4 Mio. EUR betragen wird.... [mehr]


News 1 bis 10 von 360
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige