10.06.2020

Insight führt neues ESG-Risikobewertungssystem für Fixed Income-Investoren ein

Die Bewertung wurde auf ca. 95% der Komponenten der globalen Investment-Grade-Indizes angewandt und schließt Defizite in externen Daten.


Insight hat ein Ratingsystem eingeführt, um Emittenten anhand einer Reihe von firmeneigenen ESG-Risikokennzahlen (Environmental, Social and Governance) zu bewerten. Mehr als 6.500 Emittenten, die jeweils 850.000 zugehörige Tochtergesellschaften repräsentieren, haben seit der Einführung Ende letzten Jahres ein ESG-Rating von Insight erhalten. Es wurde auf ca. 99% der Unternehmen in Euro-dominierten Investment-Grade-Indizes, auf ca. 95% der Unternehmen in globalen Investment-Grade-Indizes und auf alle Unternehmen in den europäisch ausgerichteten ESG-Portfolios von Insight angewandt.

Das Rating ist ein quantitatives Risikoanalyse-Instrument, das dem Kreditanalystenteam von Insight neben Nicht-ESG-Inputs auch neue Daten zur Verfügung stellt. Es aggregiert und bewertet externe Daten nach einer Auswahl von 29 ESG-Risiken und bildet so eine Informationsdatenbank, die das aus 47 Kreditanalysten bestehende Team von Insight bei der Erstellung seiner qualitativen Bewertungen zu Rate ziehen kann. Die Entscheidungen der Analysten basieren auch auf der direkten Zusammenarbeit mit den Unternehmen, einem entscheidenden Teil von Insight's Ansatz zur ESG-Risikoanalyse. Zweiundachtzig Prozent der Insight-Meetings mit Emittenten von Staats- und Unternehmensanleihen befassten sich 2019 mit ESG-Themen, gegenüber 54 Prozent im Vorjahr.

Joshua Kendall, Senior ESG-Analyst bei Insight Investment, erklärt dazu: „Unsere Kreditanalysten finden viele Lücken in extern verfügbaren Informationen und eine mangelhafte Einigkeit bei den Datenlieferanten darüber, was ein ESG-Risiko darstellt. Auch für viele kleinere Emittenten, insbesondere Unternehmen aus Schwellenländern oder mit hohen Renditen, hinkt die Verfügbarkeit relevanter, nicht-finanzieller Daten den Informationen größerer Emittenten hinterher. Wir haben darauf reagiert, indem wir eine Reihe von ESG-Risikoanalyse-Tools geschaffen haben, um die von unseren Kunden gewünschten 
Strategien besser umsetzen zu können. Dieses Rating ist die jüngste Innovation in dieser Reihe. Auch die früheren Klima- und Sovereign Risk-Modelle werden derzeit aktualisiert. Das Rating ist auch bei unserer Analyse des gerade aufkeimenden, aber sich schnell entwickelnden Marktes für Impact-Anleihen wirksam. Hier haben die Emissionen kürzlich die Marke von 1 Billion USD überschritten. Dieser Markt ist reich an Möglichkeiten. Doch große Teile bleiben durch die geringe Offenlegung verdeckt, was die Vergleichbarkeit in Frage stellt und Bedenken hinsichtlich des 'Impact Washing' aufkommen lässt. Von den 126 neuen Impact-Anleihen, die 2019 analysiert wurden, erfüllten nur 33 unsere Anforderungen.“

Insight ist bemüht, seine Expertise im Risikomanagement von Derivaten und seinen Einfluss an den Anleihenmärkten zu nutzen, um mit politischen Entscheidungsträgern und Regulierungsbehörden über Reformen zu beraten, die sich auf unsere Pensionskassenkunden auswirken. Unser Ziel ist es, die Entwicklung nachhaltiger Finanzmärkte zu fördern, die für sie und die von ihnen vertretenen Mitglieder, die letztendlichen Nutznießer, attraktiv sind. Insight hat die nationale Diskussion über Reformvorschläge zur Messung der Inflation des Retail Price Index angeführt, zum Reformprozess der Zinsbenchmarks beigetragen und sich in einer Reihe bedeutender Branchenkonsultationen für Pensionsfonds eingesetzt. Diese und andere Initiativen werden in Responsible Horizons, dem jährlichen Bericht von Insight über verantwortungsbewusste Investitionen, beschrieben.

www.green-bonds.com
Foto: Joshua Kendall
© Insight Investment



25.09.2020

GS Global ESG Enhanced Income Bond Portfolio - nachhaltiger Anleihefonds nutzt Chancen weltweit

Goldman Sachs Asset Management (GSAM) erweitert seine Fondspalette mit dem GS Global ESG Enhanced Income Bond Portfolio. Der Fonds wird von GSAMs globalem Anleihe-Team gemanagt, das derzeit ein Vermögen von mehr als 700 Milliarden US-Dollar verwaltet. Anleger erhalten Zugang zu einem breiten... [mehr]


24.09.2020

Anleihen-Analyse: SUNfarming - Mehr Erfolg im zweiten Anlauf?!

Die SUNfarming GmbH, ein Spezialist für die Projektierung, schlüsselfertige Realisierung sowie Betriebsführung von Fotovoltaikanlagen, emittiert eine Unternehmensanleihe (ISIN DE000A254UP9) im Volumen von bis zu 10 Mio. Euro und einer Laufzeit von 5 Jahren. Der Kupon beträgt 5,50% p.a. Nachdem vor... [mehr]


24.09.2020

„Unsere Eigenkapitalquote soll sich trotz Anleiheemission von 25% auf rund 38% verbessern“, Martin Tauschke, SUNfarming GmbH

Die SUNfarming GmbH, ein Spezialist für die Projektierung, schlüsselfertige Realisierung sowie technische und kaufmännische Betriebsführung von Fotovoltaikanlagen im In- und Ausland, begibt eine 5-jährige Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 10 Mio. und einem Kupon von 5,50% p.a. Der... [mehr]


23.09.2020

Eurizon: „Die erste grüne Bundesanleihe wird den Markt ankurbeln“

Anfang September hat die Bundesrepublik Deutschland die erste grüne Bundesanleihe mit einem Volumen von 6,5 Mrd. Euro begeben. Caterina Ottavi und Matteo Merlin, die beiden Manager des 1,5 Mrd. Euro schweren Fonds Eurizon - Absolute Green Bonds Fund, sehen in der Emissionen einen starken Impuls für... [mehr]


22.09.2020

Der Aufbau einer grünen Renditekurve durch Bundesanleihen sendet wichtige Signale für den gesamten Sektor

von Jeroen van Herwaarden, Fondsmanager Triodos Euro Bond Impact Fund, Triodos IM

Es ist kein Zufall, dass Deutschland mit der Emission einer grünen Staatsanleihe das Segment der Impact Bonds in Europa gerade jetzt stärkt. Aufgrund der COVID-19-Krise haben Regierungen einen hohen Kreditbedarf. Dieses Geld wird zur Finanzierung der enormen Konjunkturprogramme verwendet, die die... [mehr]


22.09.2020

Neuer Rekord bei grünen Anleihen

Laut NN Investment Partners (NN IP) bestimmen Unternehmen die weltweite Emission von grünen Anleihen im September mit einem schon jetzt erreichten Monatsrekord von 34 Milliarden Euro. Deutschlands erste Emission einer grünen Zwillingsanleihe stand im Rampenlicht. Es gab jedoch in diesem Monat auch... [mehr]


18.09.2020

Nordex Group erhält Auftrag aus den USA über 312 MW

Hersteller liefert 65 Anlagen des Typs N149/4.0-4.5 nach Texas

Die Nordex Group hat einen 312-MW-Auftrag in den USA gewonnen. Für einen Windpark in Texas wird der Hersteller 65 Turbinen des Typs N149/4.0-4.5 im 4.8 MW Betriebsmodus liefern. Der Errichtungsbeginn ist für Mai 2021 vorgesehen und noch im selben Jahr soll der Netzanschluss erfolgen. Hinsichtlich... [mehr]


17.09.2020

BANTLEON verstärkt Fokus auf nachhaltige Investments

Kombination von MSCI ESG Research mit eigenen Bewertungsprozessen, Zwei Fonds bereits mit sehr guter Note »AA« ausgezeichnet

Der Asset Manager BANTLEON verstärkt seinen Fokus auf Nachhaltigkeit durch die Integration von externen ESG-Analysen in den Investmentprozess. Als Grundlage für die Nachhaltigkeitsanalyse, die Einhaltung ethischer Unternehmensgrundsätze wie die UN-Global-Compact-Richtlinien sowie die Analyse von... [mehr]


15.09.2020

INDUS platziert zum ersten Mal ESG-linked Schuldscheindarlehen

INDUS hat erstmalig ein ESG-linked Schuldscheindarlehen auf Basis des ISS ESG-Ratings begeben. Der nachhaltige Schuldschein dient dem allgemeinen Finanzierungsbedarf der INDUS-Gruppe und wurde von der Helaba arrangiert. Das Volumen des Schuldscheindarlehens belief sich ursprünglich auf 50 Mio.... [mehr]


14.09.2020

Nordex Group: Erste N149/5.X wie geplant errichtet

Am 8. September hat die Nordex Group im Windpark Genshagener Heide bei Potsdam die erste Anlage des Typs N149/5.X errichtet. Im Frühjahr 2019 hatte die Nordex Group mit diesem Turbinentyp das Marktsegment der 5MW Anlagen eröffnet. In diesem Monat geht nun wie geplant die erste N149/5.X pünktlich in... [mehr]


News 1 bis 10 von 397
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>
Anzeige