03.03.2020

Aviva Investors: Erneuerbare Infrastruktur und langfristige Immobilien bieten besten relativen Wert


Investments in Infrastruktur im Bereich erneuerbare Energien und Long Income-Immobilien, sprich Immobilien mit langfristigen Mietverträgen von über 15 Jahren Laufzeit, bieten Anlegern mittel- bis langfristig die besten relativen Renditemöglichkeiten im Real Assets-Universum. Dies geht aus dem ersten Real Assets House View-Ausblick von Aviva Investors, der global tätigen Asset-Management-Gesellschaft des britischen Versicherers Aviva plc, hervor.

Der Real Assets House View bündelt die Ansichten und Analysen von Aviva Investors aus den Bereichen Immobilien, Infrastruktur sowie Private Debt und bewertet die Themen, Chancen und Hauptrisiken, die in den nächsten fünf bis zehn Jahren die Real Assets-Märkte beeinflussen.

Laut der jüngsten Real Assets-Umfrage von Aviva Investors investieren Anleger typischerweise in Sachwerte, um nachhaltige Erträge zu erzielen. Daher rechnet das Unternehmen damit, dass ungehebelte Investments in erneuerbare Energien in Großbritannien, wie die Wind- und Solarenergie, sowie in Long Income-Immobilien die besten risikoadjustierten Ausschüttungsrenditechancen bieten. Dabei haben britische erneuerbare Energien bei der Betrachtung diverser Marktszenarien etwa 75 Prozent aller anderen Eigenkapitalinvestments übertroffen. Darüber hinaus bieten sowohl erneuerbare Energien als auch Immobilien aufgrund ihrer spezifischen Risikotreiber – sprich Strompreise respektive Mietwachstum – erhebliche Diversifizierungsvorteile für ein Ertragsportfolio.

Mark Versey, Chief Investment Officer, Real Assets, bei Aviva Investors, sagt:

„Zwar sehen wir immer noch in allen Bereichen des Real Asset-Marktes positive Wertbeiträge, doch unsere Analyse unterstreicht die Tatsache, dass Investoren ihre Allokationen normalerweise nicht isoliert betrachten. Vielmehr schauen sie, wie sie die Gelder in unterschiedlichen Assetklassen einsetzen können, um ihre Anlageziele zu erreichen. Da bei der Allokation vermehrt Multi-Asset-Ansätze berücksichtigt werden, müssen wir sicherstellen, dass die Investments unserer Kunden flexibel und so verwaltet werden, dass sie möglichst optimale Ergebnisse in den Portfolios erzielen. Die Analyse in unserem Real Assets House View wird eine Grundlage für solche Entscheidungen liefern."

Erneuerbaren Energien aus Großbritannien bieten die höchsten Renditeerwartungen, wenn auch mit einer relativ großen Bandbreite möglicher Ergebnisse. Der Real Assets House View hebt auch die beiden Teilbereiche Energiegewinnung aus Abfallverbrennung sowie digitale Infrastruktur hervor, die ein bedeutendes Wachstum verzeichnen dürften.

Obwohl der Real Asset House View Long Income-Immobilien, amortisierende Mietverträge und erneuerbare Energien verglichen zu traditionellen Gewerbeimmobilien insgesamt als attraktiver einstuft, ist Aviva Investors weiterhin überzeugt, dass es an Kernstandorten attraktive Investmentmöglichkeiten gibt, von Fähigkeiten, Gruppen und Beschränkungen bei Neuentwicklungen zu profitieren.

Im Private Debt-Markt wird erwartet, dass Mittelstandskredite höhere Gewinne als alle anderen Anlageklassen erbringen werden, abgesehen von Infrastruktur. Variabel verzinsliche sowie festverzinsliche Anleihen werden als Schlüsselelemente einer diversifizierten Anleihestrategie angesehen.

Die Analyse hebt drei zentrale Themen hervor, von denen Aviva Investors erwartet, dass sie die Real Assets-Investitionen und Performance vorantreiben werden:

- Die Fortsetzung eines langfristigen Niedrigzinsumfelds, das einen verlängerten Investitionszyklus unterstützt und langlaufende Vermögenswerte begünstigt;
- Die Renditeerschließung durch optimale Beherrschung von Komplexität. Da das in die Sachwerte fließende Kapitalvolumen die Renditen insgesamt nach unten treibt, müssen sich Anleger auf neu entstehende Marktbereiche oder komplexe Transaktionen konzentrieren, um attraktive Renditen zu erzielen;
- ESG ist zu einer entscheidenden Komponente in der Anlagestrategien geworden, die einerseits zur Identifizierung materieller Risiken und andererseits zur Erzielung besserer Ergebnisse für Wirtschaft und Gesellschaft eingesetzt wird.

Mark Versey ergänzt: „Zu Beginn des neuen Jahrzehnts sehen sich die Anleger weiterhin mit makroökonomischen und politischen Unsicherheiten konfrontiert. In diesem Umfeld bieten Real Assets Zugang zu einer Vielzahl von Möglichkeiten, die unterschiedliche Risiken, Diversifikationsgrade und Anlageergebnisse bieten. Wir sind überzeugt, dass günstige strukturelle Nachfrage- und Angebotsfaktoren die Renditen im gesamten Real Assets-Bereich unterstützen werden. Dennoch zeigt die Präsenz von erneuerbarer Infrastruktur, Long Income-Immobilieninvestments und Mittelstandskrediten als attraktivste Anlagen zur Erzielung von Ausschüttungen, dass sich der Sektor weg von traditionellen Strategien entwickelt.“

https://www.green-bonds.com/
(Foto: Mark Versey
© Aviva Investors)



29.03.2017

Tennet emittiert Green Hybrid Bond, Kupon ca. 3,375% bis 3,500%

Die Tennet Holding B.V. emittiert einen Green Hybrid Bond mit unendlicher Laufzeit. Erwartet wird ein Kupon von ca. 3,375% bis 3,500% (bis zur ersten Kündigungsmöglichkeit durch TenneT am 01.06.2024). TenneT wird von Moody´s mit A3 (stabil) und von S&P mit A- (stabil) gerated. Die Anleihe hat... [mehr]


31.03.2016

Nordex begibt erfolgreich ersten "Green Schuldschein" im Volumen von 550 Mio. Euro

Finanzierungsvolumen deckt den Erwerb von Acciona Windpower ab

Die Nordex-Gruppe (ISIN: DE000A0D6554) hat erfolgreich ein Schuldscheindarlehen im Volumen von 550 Mio. Euro bei nationalen und internationalen Investoren platziert. Für das Bankenkonsortium wurden die Bayerische Landesbank, BNP Paribas, Commerzbank, HSBC und UniCredit mandatiert. Nordex wird die... [mehr]


16.01.2016

UmweltBank begibt erste grüne Pflichtwandelanleihe

Eigenkapitalstärkung durch Emission einer bedingten Pflichtwandelanleihe von bis zu 20 Mio. Euro

Die UmweltBank begibt eine bedingte Pflichtwandelanleihe (englisch: Contingent Convertible Bond – kurz: CoCo-Bond). Das Emissionsvolumen von bis zu 20 Mio. Euro soll zur weiteren Stärkung des haftenden Eigenkapitals und damit als Grundlage für das zukünftige Wachstum dienen. Die Verzinsung des... [mehr]


14.09.2015

Grüner Pfandbrief der Berlin Hyp als Best Debut Deal ausgezeichnet

Die Berlin Hyp hat für die Emission des ersten Grünen Pfandbriefs bei den diesjährigen "The Cover Awards" die Auszeichnung Best Debut Deal erhalten. Die Preisträger werden von dem internationalen Fachmagazin Global Capital/The Cover jährlich im Rahmen einer Umfrage unter den im Covered... [mehr]


28.05.2015

Tennet emittiert Green Bond mit Laufzeiten von 6 bzw. 12 Jahren (Dual Tranche)

Guidance: Mid Swap +50 bis 55 Basispunkt (6 Jahre) bzw. Mid Swap +85 bis 90 Basispunkt (12 Jahre)

Der niederländische Stromnetzbetreiber Tennet emittiert eine EUR-Anleihe (Green Bond) mit Laufzeiten von 6 bzw. 12 Jahren (Dual Tranche). Erwartet wird ein Spread von 50 bis 55 Basispunkten gegenüber Mid Swap für die 6-jährige Tranche und ein Spread von 85 bis 90 Basispunkten für die 12-jährige... [mehr]


15.07.2014

KfW emittiert 5-jährigen Green Bond

Guidance: Mid Swap -15 Basispunkte

Die KfW emittiert eine 5-jährige EUR Benchmark-Anleihe (Green Bond – Anleihe zur Finanzierung von Umwelt- und Klimaschutz). Erwartet wird ein Spread von -15 Basispunkten gegenüber Mid Swap. Eckdaten der Anleihe: Emittent:  KfW Garant:  Bunderepublik Deutschland Ratings:  Aaa... [mehr]


News 171 bis 176 von 176
Anzeige