03.03.2020

Aviva Investors: Erneuerbare Infrastruktur und langfristige Immobilien bieten besten relativen Wert


Investments in Infrastruktur im Bereich erneuerbare Energien und Long Income-Immobilien, sprich Immobilien mit langfristigen Mietverträgen von über 15 Jahren Laufzeit, bieten Anlegern mittel- bis langfristig die besten relativen Renditemöglichkeiten im Real Assets-Universum. Dies geht aus dem ersten Real Assets House View-Ausblick von Aviva Investors, der global tätigen Asset-Management-Gesellschaft des britischen Versicherers Aviva plc, hervor.

Der Real Assets House View bündelt die Ansichten und Analysen von Aviva Investors aus den Bereichen Immobilien, Infrastruktur sowie Private Debt und bewertet die Themen, Chancen und Hauptrisiken, die in den nächsten fünf bis zehn Jahren die Real Assets-Märkte beeinflussen.

Laut der jüngsten Real Assets-Umfrage von Aviva Investors investieren Anleger typischerweise in Sachwerte, um nachhaltige Erträge zu erzielen. Daher rechnet das Unternehmen damit, dass ungehebelte Investments in erneuerbare Energien in Großbritannien, wie die Wind- und Solarenergie, sowie in Long Income-Immobilien die besten risikoadjustierten Ausschüttungsrenditechancen bieten. Dabei haben britische erneuerbare Energien bei der Betrachtung diverser Marktszenarien etwa 75 Prozent aller anderen Eigenkapitalinvestments übertroffen. Darüber hinaus bieten sowohl erneuerbare Energien als auch Immobilien aufgrund ihrer spezifischen Risikotreiber – sprich Strompreise respektive Mietwachstum – erhebliche Diversifizierungsvorteile für ein Ertragsportfolio.

Mark Versey, Chief Investment Officer, Real Assets, bei Aviva Investors, sagt:

„Zwar sehen wir immer noch in allen Bereichen des Real Asset-Marktes positive Wertbeiträge, doch unsere Analyse unterstreicht die Tatsache, dass Investoren ihre Allokationen normalerweise nicht isoliert betrachten. Vielmehr schauen sie, wie sie die Gelder in unterschiedlichen Assetklassen einsetzen können, um ihre Anlageziele zu erreichen. Da bei der Allokation vermehrt Multi-Asset-Ansätze berücksichtigt werden, müssen wir sicherstellen, dass die Investments unserer Kunden flexibel und so verwaltet werden, dass sie möglichst optimale Ergebnisse in den Portfolios erzielen. Die Analyse in unserem Real Assets House View wird eine Grundlage für solche Entscheidungen liefern."

Erneuerbaren Energien aus Großbritannien bieten die höchsten Renditeerwartungen, wenn auch mit einer relativ großen Bandbreite möglicher Ergebnisse. Der Real Assets House View hebt auch die beiden Teilbereiche Energiegewinnung aus Abfallverbrennung sowie digitale Infrastruktur hervor, die ein bedeutendes Wachstum verzeichnen dürften.

Obwohl der Real Asset House View Long Income-Immobilien, amortisierende Mietverträge und erneuerbare Energien verglichen zu traditionellen Gewerbeimmobilien insgesamt als attraktiver einstuft, ist Aviva Investors weiterhin überzeugt, dass es an Kernstandorten attraktive Investmentmöglichkeiten gibt, von Fähigkeiten, Gruppen und Beschränkungen bei Neuentwicklungen zu profitieren.

Im Private Debt-Markt wird erwartet, dass Mittelstandskredite höhere Gewinne als alle anderen Anlageklassen erbringen werden, abgesehen von Infrastruktur. Variabel verzinsliche sowie festverzinsliche Anleihen werden als Schlüsselelemente einer diversifizierten Anleihestrategie angesehen.

Die Analyse hebt drei zentrale Themen hervor, von denen Aviva Investors erwartet, dass sie die Real Assets-Investitionen und Performance vorantreiben werden:

- Die Fortsetzung eines langfristigen Niedrigzinsumfelds, das einen verlängerten Investitionszyklus unterstützt und langlaufende Vermögenswerte begünstigt;
- Die Renditeerschließung durch optimale Beherrschung von Komplexität. Da das in die Sachwerte fließende Kapitalvolumen die Renditen insgesamt nach unten treibt, müssen sich Anleger auf neu entstehende Marktbereiche oder komplexe Transaktionen konzentrieren, um attraktive Renditen zu erzielen;
- ESG ist zu einer entscheidenden Komponente in der Anlagestrategien geworden, die einerseits zur Identifizierung materieller Risiken und andererseits zur Erzielung besserer Ergebnisse für Wirtschaft und Gesellschaft eingesetzt wird.

Mark Versey ergänzt: „Zu Beginn des neuen Jahrzehnts sehen sich die Anleger weiterhin mit makroökonomischen und politischen Unsicherheiten konfrontiert. In diesem Umfeld bieten Real Assets Zugang zu einer Vielzahl von Möglichkeiten, die unterschiedliche Risiken, Diversifikationsgrade und Anlageergebnisse bieten. Wir sind überzeugt, dass günstige strukturelle Nachfrage- und Angebotsfaktoren die Renditen im gesamten Real Assets-Bereich unterstützen werden. Dennoch zeigt die Präsenz von erneuerbarer Infrastruktur, Long Income-Immobilieninvestments und Mittelstandskrediten als attraktivste Anlagen zur Erzielung von Ausschüttungen, dass sich der Sektor weg von traditionellen Strategien entwickelt.“

https://www.green-bonds.com/
(Foto: Mark Versey
© Aviva Investors)



30.09.2019

LFDE weitet soziales und ökologisches Engagement aus

Der französische Vermögensverwalter LFDE – La Financière de l’Échiquier engagiert sich in zwei Gemeinschaftsprojekten für den Zugang zu Medikamenten sowie den Umweltschutz. LFDE verfolgt seit mehr als 12 Jahren eine Strategie des sozial verantwortlichen Investierens (SRI) und nimmt nun die... [mehr]


27.09.2019

Bedeutung nachhaltigen Investierens nimmt bei nahezu allen Investment Professionals in Deutschland zu

Nachhaltiges Investieren steht seit einiger Zeit im Mittelpunkt regulatorischer Initiativen und der medialen Berichterstattung. Die DVFA Kommission Sustainable Investing (SI) hat Investment Professionals in Deutschland befragt, um die herrschende Stimmung zur Thematik nachhaltigen Investierens zu... [mehr]


25.09.2019

AllianzGI legt Fonds für Impact Investments auf

Allianz Impact Investment Fund investiert in private Schuldverschreibungen und Beteiligungen, die messbare ökologische und/oder soziale Auswirkungen haben

Allianz Global Investors legt einen neuen Fonds für Impact Investments auf. Der Allianz Impact Investment Fund (AIIF) bietet institutionellen Anlegern die Möglichkeit, in Projekte zu investieren, die neben finanziellen Erträgen messbare ökologische und/oder soziale Auswirkungen haben. Die... [mehr]


25.09.2019

Anleihenchancen nachhaltig nutzen & Klimawandel eindämmen

Kommentar von Jan Sobotta, Leiter Sales Ausland, Swisscanto Asset Management

„Trotz mittlerweile erhöhter Aktienquoten können deutsche Privatanleger unverändert als sehr sicherheitsbewusst bezeichnet werden. Entsprechend gehören Anleihen beziehungsweise Anleihenfonds - trotz Niedrigzinsniveau und sogar Minuszinsen bei bestimmten Staatsanleihen - zu den bevorzugten... [mehr]


24.09.2019

Wie wirkt sich die Energiewende auf die Anleihemärkte aus?

von Ariel Bezalel, Head of Strategy, Fixed Income und Fondsmanager des Jupiter Dynamic Bond und Hilary Blandy, Head of Credit Research, bei Jupiter

Die Energiewende wirkt sich bereits sichtbar auf die globalen Energiemärkte aus. Erneuerbare Energien und die globalen Anstrengungen, weniger abhängig von fossilen Brennstoffen zu sein, beeinflussen sowohl das Energieangebot als auch die -nachfrage. Angetrieben von disruptiven Kräften neuer... [mehr]


24.09.2019

DWS unterstützt die Förderung klimaresistenter Infrastrukturinvestitionen

Die DWS unterstützt zusammen mit mehr als 30 weiteren Institutionen die Coalition for Climate Resilient Investment (CCRI). Die CCRI strebt einen Paradigmenwechsel hin zu einer klimaresistenteren Weltwirtschaft an. Hierfür sollen Klimarisiken in den Entscheidungsprozess von... [mehr]


23.09.2019

J.P. Morgan Asset Management legt nachhaltigen Makro-Fonds auf

J.P. Morgan Asset Management erweitert die bewährte Reihe der Makro-Fonds um ein Angebot, das explizit nach Nachhaltigkeitskriterien gemanagt wird: Der JPMorgan Investment Funds – Global Macro Sustainable Fund wird von dem etablierten, spezialisierten Investment-Team für Makro-Strategien mit dem... [mehr]


20.09.2019

BayernInvest bringt Portfolien bis 2025 in Einklang mit dem 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens

Die BayernInvest kündigte auf dem 1. Ökonomics Investor Summit 2019 am 18. September in München an, spätestens bis zum Jahr 2025 alle in eigener Verantwortung gemanagten Portfolien in Einklang mit dem 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens zu bringen – in Abstimmung mit den jeweiligen... [mehr]


19.09.2019

Vontobel Asset Management erweitert ESG-Produktpalette mit globalem Aktienfonds

Der Fonds entspricht größtenteils der etablierten Global Equity Strategy der Boutique, schließt jedoch Anlagen in Unternehmen aus, die an der Herstellung von Tabakprodukten, Förderung fossiler Brennstoffe, Produktion umstrittener Waffen und Erwachsenenunterhaltung beteiligt sind. Anleger, deren... [mehr]


18.09.2019

Studie: Klimawandel und KI sind Risiken für die Asset Allocation

In der Studie im Auftrag von BNY Mellon Investment Management werden die Auswirkungen dieser Megatrends auf die Asset Allocation analysiert

Die beiden langfristigen Megatrends Klimawandel und künstliche Intelligenz (KI) verändern die Zukunft des Investierens, heißt es in einer heute von BNY Mellon Investment Management und CREATE-Research veröffentlichten Studie. 89% der institutionellen Anleger mit einem verwalteten Vermögen von... [mehr]


Anzeige