20.05.2019

NN IP Marktkommentar: Neue grüne Anleihe der Niederlande legt Messlatte hoch

Die neue grüne niederländische Staatsanleihe stellt hohe Anforderungen an Verwendung, Berichterstattung und Transparenz


Die Niederlande sind der erste mit einem AAA-Rating bewertete Staat, der am 21. Mai mit der Emission seiner ersten grünen Anleihe in den Markt für grüne Anleihen einsteigt. NN Investment Partners (NN IP) begrüßt den Emissionsplan der Regierung, der strenge Anforderungen an Berichterstattung und Transparenz enthält und dem niederländischen Markt für grüne Anleihen einen wichtigen Impuls geben wird.

Bram Bos, leitender Portfoliomanager für grüne Anleihen bei NN Investment Partners: „Wir begrüßen die Emission dieser grünen Anleihe, da wir sie als erste liquide grüne Staatsanleihe mit diesen Standards betrachten.“

NN IP gehörte zu den Interessensvertretern, die die niederländische Regierung bei der Bestimmung der Förderfähigkeit der Projekte, die mit der Anleihe finanziert werden sollen, konsultierte.

Der niederländische Finanzminister Wopke Hoekstra geht davon aus, dass die Emission dem niederländischen grünen Kapitalmarkt einen zusätzlichen Schub verleihen wird. Die Anleiheemission ist Teil der Strategie der Niederlande, ihren CO2-Fußabdruck zu senken, was eine Reduzierung der Treibhausgasemissionen bis 2030 um 49% gegenüber dem EU-Ziel von 40% beinhaltet. Ein Großteil der Niederlande liegt unter dem Meeresspiegel, was das Land besonders anfällig für den Klimawandel macht. Die Regierung hat sich entschieden, mit einer Anleihe in den Markt für grüne Anleihen einzusteigen, die sich auf Projekte konzentriert, die zur Anpassung an den Klimawandel beitragen, wie z.B. die Stärkung des Hochwasserschutzes, die Überwachung und Verwaltung des Wasserspiegels und die Optimierung der Wasserverteilung.

Bram Bos: „Wir erwarten positive Dominoeffekte von dieser grünen Anleiheemission, da sie andere niederländische Emittenten vermutlich dazu veranlasst, mit der Emission von grünen Anleihen zu beginnen. Zudem ist diese Emission interessant, da es sich um die erste grüne AAA-Staatsanleihe handelt. Einige institutionelle Investoren dürfen nur in Staatsanleihen mit hohem Rating investieren. Mit dieser Anleihe können sie ihre Portfolios grüner machen.“

Der niederländische Staat wird am 21. Mai vier bis sechs Milliarden Euro der 20-jährigen Anleihen emittieren und plant, den Betrag in den nächsten Jahren auf rund zehn Milliarden Euro zu erhöhen. Neben den Maßnahmen zur Klimaanpassung sollen auch Mittel für Projekte in den Bereichen erneuerbare Energien, Energieeffizienz und sauberer Verkehr bereitgestellt werden. Mit dieser Emission wird das Land zum zweitgrößten staatlichen Emittenten von grünen Anleihen. Frankreich und Belgien sind derzeit die größten staatlichen grünen Kreditnehmer mit einem Emissionsvolumen von 16,5 Mrd. Euro bzw. 5,7 Mrd. Euro.

Die grüne Anleihe der Niederlande ist von der Climate Bond Initiative (CBI) zertifiziert. Das CBI-Siegel, das auf transparenten und strengen wissenschaftlichen Kriterien basiert, garantiert die Nachhaltigkeit der Anleihe. Die Second Party Opinion kommt von Sustainalytics. Darüber hinaus ist die gründliche Due Diligence im Vorfeld der Emission mit verschiedenen Interessengruppen, einschließlich NN IP, für andere Marktteilnehmer ein Vorbild in puncto gute Governance. Das gilt insbesondere für festverzinsliche Wertpapiere, wo die Richtlinien und Praktiken im Bereich Impact-Investing einer kontinuierlichen Verbesserung bedürfen. Die Ergebnis- und Impact-Indikatoren sind klar definiert und werden voraussichtlich ein Jahr nach der Emission der ersten grünen Anleihe veröffentlicht.

Bram Bos: „Die niederländische Regierung setzt die Reporting-Messlatte hoch. Insgesamt sind wir der Meinung, dass die Niederlande einen transparenten und soliden Rahmenplan verfolgen. Mit der Emission dieser grünen Anleihe signalisieren die Niederlande ihr Engagement für den Klimaschutz.“

https://www.green-bonds.com/
(Foto: Bram Bos © NNIP)





24.05.2019

BayWa plant Emission einer Unternehmensanleihe (Green Bond)

Die BayWa AG plant die Begebung einer nicht nachrangigen Unternehmensanleihe (Green Bond). Die Erlöse dieser Unternehmensanleihe dürfen ausschließlich für die Finanzierung von Projekten mit ökologischem Nutzen verwendet werden. Die BayWa AG plant, die durch die Begebung generierten Mittel unter... [mehr]


23.05.2019

TenneT platziert Green Bond im Volumen von 1,25 Mrd. Euro

Die TenneT Holding BV (Rating A3 / A-) hat eine weitere Green Bond-Emission in Höhe von 1,25 Mrd. Euro platziert. Die Transaktion hatte zwei Tranchen, eine 11-jährige mit einem Kupon von 0,875% und einem Volumen von 500 Mio. Euro sowie eine 20-jährige mit einem Kupon von 1,50% und einem Volumen von... [mehr]


22.05.2019

SOWITEC platziert Maximalvolumen der Anleihe 2018/2023 in Höhe von 15 Mio. Euro

Die SOWITEC group GmbH, einer der führenden Entwickler von Erneuerbare-Energien-Projekten in den Bereichen Wind und Solar, hat die Platzierung ihrer 6,75 %-Anleihe 2018/2023 (DE000A2NBZ21) erfolgreich abgeschlossen. Nachdem das Unternehmen im November 2018 im 1. Schritt bereits... [mehr]


16.05.2019

Deutsche Hypo bringt Green Loans an den Markt

Nachdem sie Ende letzten Jahres bereits den zweiten Grünen Pfandbrief erfolgreich emittiert hat, baut die Deutsche Hypothekenbank ihre grüne Wertschöpfungskette mit der Einführung des Green Loans nun konsequent weiter aus. Bei der Vergabe eines "grünen Kredites" steht die Finanzierung... [mehr]


13.05.2019

Volkswagen Immobilien platziert zweite grüne Transaktion

Volkswagen Immobilien (VWI) hat mit der ING und der LBBW als Arrangeure seine zweite Green Bond Transaktion mit 2,5-facher Überzeichnung erfolgreich über eine digitale Plattform am Markt platziert. Mit der Platzierung seiner zweiten grünen Finanzierung im Format Schuldscheindarlehen und... [mehr]


04.04.2019

VW Immobilien begibt zweite Green Bond Transaktion am Kapitalmarkt

Die Volkswagen Immobilien GmbH (VWI) verdeutlichte mit der ersten „Green Bond“ Transaktion einer deutschen Immobiliengesellschaft in 2018 die wachsende Bedeutung nachhaltiger Kapitalanlagen und wurde dafür mit dem Immobilienmanager Award 2019 in der Kategorie „Finanzierung“ ausgezeichnet. Mit ihrer... [mehr]


18.03.2019

MEAG und Luxcara strukturieren weitere Projektanleihe für norwegische Windparks

Luxcara, einer der führenden europäischen Asset Manager für Investments in Erneuerbare Energien, und die MEAG, Vermögensmanager von Munich Re und ERGO, haben gemeinsam erstrangig besicherte Projektanleihen in Form von privat platzierten Namensschuldverschreibungen (Project Bond) zur Finanzierung... [mehr]


04.02.2019

ABO Wind AG - Wandelanleihe notiert im Open Market

Seit 1. Februar ist die 3,00%-Wandelanleihe 2018/20 (ISIN DE000A2G8UZ4) der ABO Wind AG auf Initiative des Bankhaus Scheich im Open Market der Börse Frankfurt (Freiverkehr) handelbar. Platziert wurden vom prospektierten Volumen von bis zu 15 Mio. Euro aktuell knapp 10 Mio. Euro. ABO Wind ist ein... [mehr]


09.01.2019

IMMOFINANZ plant Anleiheemission

Auf Grundlage der Genehmigung des Aufsichtsrats und vorbehaltlich günstiger Marktbedingungen plant die IMMOFINANZ AG festverzinsliche, nicht nachrangige Anleihen zu begeben und hat mehrere Banken beauftragt, Meetings mit Anleiheinvestoren in ganz Europa zu vereinbaren. IMMOFINANZ strebt ein... [mehr]


Anzeige