Unternehmens-News

Encavis Banken-Spezialfonds EIF II erreicht über 960 Mio. Euro Investitionsvolumen in Erneuerbare Energien

Die Encavis Asset Management AG (Encavis AM), Tochterunternehmen des im SDAX notierten Wind- und Solarparkbetreibers Encavis AG (Prime Standard, ISIN: DE0006095003, Börsenkürzel: ECV) realisiert mit dem Erwerb eines Windparks in der französischen Region Pays-de-la-Loire im Departement Sarthe bereits ihre zweite Akquisition in diesem Jahr.

Der Park wird nordwestlich der Stadt Tours in einem hügeligen Terrain errichtet und wird mit seiner Erzeugungskapazität von 11 Megawatt (MW) nach Fertigstellung jährlich 8.600 Haushalte mit grünem Strom versorgen und zugleich 700 Tonnen CO2 einsparen. Vier Vestas Windkraftanlagen mit einer Nabenhöhe von 85 Metern werden ergänzt von einer 80 Meter hohen Vestas-Anlage. Projektiert und gebaut wird der Park vom Wiesbadener Projektentwickler AboWind.

Der Windpark wird in den Spezialfonds Encavis Infrastructure Fund II (EIF II) eingebracht. Der Fonds wird exklusiv von der Bayern LB vertrieben und von der Service-KVG HANSAINVEST LUX S.A. administriert. Er richtet sich an Kreditinstitute, allen voran Sparkassen und Genossenschaftsbanken, die großen Wert auf stabile Cashflows und der Umsetzung der speziellen Regularien für Kreditinstitute legen. Inklusive dieses Projekts konnten bereits über 80% des platzierten Eigenkapitals investiert werden.

"Der Windpark "Chenu" ergänzt das Fondsportfolio optimal und sorgt für eine weitere regionale Diversifikation. Der Technologiemix ist mit 54% Wind- und 46% Solarinvestitionen sehr ausgewogen. Insbesondere in der aktuellen Marktsituation bleiben langfristige Investitionen in Erneuerbare Energien eine überaus kluge Entscheidung," betont Karsten Mieth, Sprecher des Vorstands der Encavis Asset Management AG, die weiterhin sehr hohe Investitionsdynamik.

Über Encavis Asset Management AG:
Die Encavis Asset Management AG bietet institutionellen Investoren maßgeschneiderte Portfolios und Fondslösungen für Investitionen in dem Wachstumsmarkt Erneuerbare Energien. Das Unternehmen investiert bereits seit 2006 erfolgreich in diesem Bereich und deckt dabei die gesamte Wertschöpfungskette vom Asset Sourcing bis hin zum operativen Management der Anlagen ab. Die Encavis Asset Management AG ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der im SDAX notierten Encavis AG (ISIN: DE0006095003, Prime Standard, Börsenkürzel: ECV) und profitiert als Teil des Encavis-Konzerns von deren langjährigen Erfahrungen und einem breiten Branchennetzwerk. Die Encavis AG ist einer der führenden konzernunabhängigen und börsennotierten Stromanbieter (IPPs) im Bereich der Erneuerbaren Energien in Europa. Das Unternehmen erwirbt und betreibt Solaranlagen und (Onshore-)Windparks in Deutschland sowie in weiteren europäischen Ländern. Die installierte Leistung des Encavis-Konzerns beträgt aktuell rund 3,2 Gigawatt (GW), was einer Gesamteinsparung von jährlich rund 1,4 Millionen Tonnen CO2 entspricht. Encavis ist Unterzeichner der UN Global Compact sowie des UN PRI-Netzwerks. Die Umwelt-, Sozial- und Governance-Leistungen der Encavis AG wurden von zwei der weltweit führenden ESG Research- und Ratingagenturen ausgezeichnet. MSCI ESG Ratings bewertet die Nachhaltigkeitsleistung mit einem "A"-Level, die international ebenfalls renommierte ISS ESG verleiht Encavis den "Prime"- Status.

www.green-bonds.com
Foto: © Encavis


 

Anzeige