Neuemissionen

Holcim emittiert erste Sustainability-linked Anleihe in CHF

Holcim hat zwei Sustainability-linked Anleihen in CHF emittiert, wobei der Klimaschutz im Mittelpunkt seiner Finanzierungsstrategie steht. Die Anleihen brachten 325 Mio. CHF und 100 Mio. CHF ein, mit Fälligkeiten im Jahr 2026 bzw. 2032 zu Kosten von 0,35% bzw. 0,90% pro Jahr.

Géraldine Picaud, CFO von Holcim: „Wir sind stolz darauf, das erste Unternehmen zu sein, das eine nachhaltigkeitsgebundene Anleihe auf dem Schweizer Franken emittiert hat. Die Anleihe hat neue ESG-Investoren angezogen und ihr Vertrauen in die finanzielle Stärke, Strategie und Fähigkeit von Holcim, unsere Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, unter Beweis gestellt.“

Die Transaktion stärkt Holcims weltweite Führungsposition in diesem Bereich mit bisher rund 6,7 Mrd. CHF an nachhaltigen Finanzierungen. Es stellt einen bedeutenden Schritt auf dem Weg der „Strategie 2025 – Accelerating Green Growth“ dar, mehr als 40 % der nachhaltigen Finanzierungen zu erreichen, wobei Nachhaltigkeit im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie steht. Anleger haben Anspruch auf einen höheren Kupon, wenn das Unternehmen sein Klimaziel nicht erreicht.

ISS ESG hat eine Second party opinion abgegeben, die die Robustheit, Relevanz und Ambition des CO2-Reduktionsziels des Unternehmens als Teil des im November 2021 aktualisierten nachhaltigkeitsbezogenen Finanzierungsrahmens bestätigt. Die Experten von ISS ESG bestätigten die Ausrichtung des Rahmenwerk mit den Sustainability-Linked Bond Principles, die von der International Capital Markets Association (ICMA) veröffentlicht werden.

Diese Transaktion war der dritte Zugang zum Schweizer Markt für öffentliche Anleihen in den letzten 10 Monaten, wodurch das Unternehmen insgesamt 1,1 Mrd. CHF aufnehmen konnte. Holcim ist einer der weltweit führenden Baustoffhersteller mit 70.000 Mitarbeitern.

www.green-bonds.com
Foto: Jan Jenisch, CEO © Holcim


 

Anzeige